Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo hhn

Hundehalter-Nothilfe e.V.

wird verwaltet von K. Völker (Kommunikation)

Über uns

Es gibt Zeitpunkte im Leben in denen Menschen, oft unvorhergesehen, in Not geraten. Seien es erzieherische, verhaltensproblematische, gesundheitliche, zwischenmenschliche oder auch finanzielle Problemlagen. Oftmals drängt sich dann die Frage auf: „Was passiert mit meinem Hund? Was tun wenn´s brennt?“

Die „Hundehalter-Nothilfe e.V.“ wurde von Hundehaltern für Hundehalter ins Leben gerufen und hat es sich zur Aufgabe gemacht Hundehaltern, die in Not geraten sind, Unterstützung anzubieten. Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ steht dabei im Vordergrund. Wir möchten Unterstützung bei Schwierigkeiten in der Erziehung und der Beziehung des Hundes zum Hundehalter, sowie zwischenmenschlichen Spannungen bei Schwierigkeiten in der Erziehung und der Beziehung des Hundes zum Hundehalter und in Ausnahmefällen finanziellen Problemen anbieten. Der Verein leistet auch Aufklärungsarbeit und Unterstützung bei Hunden aus schlechter Haltung und der daraus einhergehenden Unterstützung und Aufklärung der Hundehalter. Hierbei ist es uns wichtig, gemeinsam mit dem Hundehalter Problemlösungsansätze zu finden. Wir möchten mit dieser Art von Hilfe vermeiden, dass Hunde aus einer Not heraus aus ihren Familien abgegeben werden müssen.

Die Experten der Hundehalter-Nothilfe möchten in Not geratene Hunde und deren Besitzer unterstützen, um die Abgabe des Tieres in ein Tierheim oder ähnliches zu vermeiden. Die Hundehalter-Nothilfe e.V. arbeitet und unterstützt ausschließlich in Deutschland lebende Hunde und deren Hundehalter. Wir betreiben keinen Auslandstierschutz. Gerne sind wir aber Vereinen die im Ausland tätig sind und Probleme mit ihren auf deutschen Pflegestellen befindlichen Hunden haben behilflich.
Die Hundehalter-Nothilfe e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Not geratene Hunde und deren Besitzer zu unterstützen, um die Abgabe des Tieres in ein Tierheim vermeiden zu können. Wir möchten aktive Hilfe zur Selbsthilfe leisten und Hund und Halter unterstützen – sei es durch Alltagshilfen und gezielte Beratung oder Kostenbeteiligung. Wir unterstützen in vielfältigen Situationen und Problemlagen, die einzelnen Hilfestellungen werden wie folgt zusammengefasst: Wir helfen in vielfältigen Situationen

Zum einen finden Hundehalter Unterstützung bei Zwischenmenschlichen Problemen in der Familie, in die der Hund involviert ist. Das können Situationen sein, in denen der Hund beispielsweise aggressiv oder verhaltensauffällig ist, bei Uneinigkeiten in der Familie bezüglich des Umgangs mit dem Hund oder auch bei Streitigkeiten, bei welchen der Hund zum Spielball wird. Bei Verhaltensproblemen des Hundes und bei Schwierigkeiten in der Beziehung zwischen Hund und Halter können die Betroffenen unterschiedliche Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen.

Wir bieten Persönliche Unterstützung und Aufklärungsarbeit durch die vereinsinternen, sowie mit dem Verein kooperierenden Hundeschulen an. Je nach Problemlage und persönliche Situation des Hilfesuchenden kann hier – je nach Einzelfall – eine finanzielle Unterstützung angeboten werden um die Kosten der Trainer zu decken.

Zudem bietet der Verein Hilfe bei psychischen Erkrankungen des Hundehalters und damit einhergehenden Problemen mit dem Hund, sowie bei Verhaltensproblemen des Hundes.

Bei Erkrankungen des Hundes bietet der Verein Unterstützung durch Aufklärung, Hilfe bei der Suche eines geeigneten Tierarztes/Spezialisten und gegebenenfalls, je nach Einzelfall, Finanzierungshilfen.

Der Verein leistet auch Aufklärungsarbeit und Unterstützung bei Hunden aus schlechter Haltung und der daraus einhergehenden Unterstützung und Aufklärung der Hundehalter.

Für den Fall der Fälle das ein Hund gar nicht mehr in seiner Familie bleiben kann, sei es verhaltensbedingt oder die Lebensumstände erfordern es, haben wir eine kleine Resozialisierungsstation. In der Resozialisierungsstation kann eine gezielte Verhaltenstherapie erfolgen oder wir sind behilflich bei der Suche nach einem neuem Zuhause und unterstützen Sie dabei. Wir haben keine Pflegestellen.

Wir unterstützen ebenfalls bei Suchaktionen nach entlaufenen Hunden. Eine Vereinseigene Pet-Trailer-Gruppe (Suchhunde für Tierspuren) ist in Planung und es befinden sich bereits Hunde dazu in Ausbildung.

Ebenfalls bieten wir Ihnen die Möglichkeiten einer Tierkommunikation und wollen versuchen, darüber objektiv zu informieren und arbeiten in diesem Bereich mit uns bekannten Spezialisten vertrauensvoll zusammen.

Der Verein „Hundehalter-Nothilfe“ wird ausschließlich durch Spenden, projektbezogene Spenden, Patenschaften, Sponsoren und Mitgliedsbeiträge finanziert. Es handelt sich hierbei um einen gemeinnützigen Verein, der die erzielten Einnahmen ausschließlich zur Hilfe von in Not geratenen Hunden und deren Besitzern verwendet.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  betterplace.org-Team ..  14. Februar 2018 um 15:46 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Hintergasse 14
36325
Feldatal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite