Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo dpart

dpart - Forschung für politische Partizipation gUG

wird verwaltet von G. Frommholz (Kommunikation)

Über uns

d|part ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und überparteilicher Think Tank. Im Zentrum unserer Arbeit steht die Erforschung und Förderung verschiedener Formen politischer Partizipation. Wir geben Orientierung beim Erfassen und Verstehen von Bürgermeinungen und der Zivilgesellschaft und helfen, die Wünsche und Anforderungen der Bürger an Formen der politischen Beteiligung umzusetzen. Hierzu führen wir Forschungsprojekte durch, lehren an Schulen und Universitäten, und beraten öffentliche Institutionen, Bürgerinitiativen sowie politische Organisationen in Workshops und Seminaren.

Wir fördern folgende gemeinnützige Zwecke entsprechend der AO:
Wissenschaft und Forschung
nach § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. (n) 1 AO

demokratisches Staatswesen im Geltungsbereich diesen Gesetzes
nach § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr.(n) 24 AO

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am politischen Geschehen ist die Basis einer funktionierenden Demokratie. Eine legitime und erfolgreiche Ausgestaltung des Gemeinwesens kann ohne sie nicht gelingen. Der Zustand der politischen Partizipation in Deutschland wird zunehmend kontrovers diskutiert. Der Mitgliederrückgang in den etablierten Parteien, schwache Wahlbeteiligung und aufkommender bürgerlicher Großprotest werden mitunter sogar als Symptome einer Krise der Demokratie aufgefasst. Gleichzeitig aber tauchen neue Formen der politischen Partizipation auf, die zeigen, dass sich die Art der Beteiligung von Bürgern verändern kann. So wachsen neue Themenparteien, die Einbindung von Bürgern in kommunale Verfahren wird zunehmend institutionalisiert und das Internet bietet eine Fülle neuer Möglichkeiten für die Einbindung der Bürger in politische Entscheidungen.

Inmitten dieser Diskussionen und Entwicklungen wird über den tatsächlichen Zustand der politischen Partizipation vielfach allein spekuliert. Aktuelle Forschungsergebnisse zu den verschiedenen Dimensionen politischer Beteiligung fehlen oder werden in der politischen Praxis und im öffentlichen Diskurs nicht in Betracht gezogen.

d|part hat sich zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Grundlagen und empirische Erkenntnisse in die Debatte einzubringen und den informierten Dialog zwischen Wissenschaftlern, Politikschaffenden und Bürgern zu fördern. Unsere Forschungsprojekte bilden eine Grundlage für fundierte Aussagen über den Zustand der demokratischen Beteiligung in Deutschland und Europa. Wir wollen kreativ zur öffentlichen Diskussion des Themas politische Partizipation als wichtigster Bestandteil eines gesunden demokratischen Gemeinwesens beitragen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

d|part note on Brexit

  G. Frommholz  27. Juni 2016 um 13:19 Uhr

It is needless to say that we cannot leave the Brexit referendum uncommented. Our Dr Jan Eichhorn formulated some key thoughts on behalf of the d|part team in order to evaluate the processes around the campaigns. Enjoy this critical read.

https://dpartblog.wordpress.com/2016/06/27/dpart-note-on-brexit/

Here is also a TV-interview with Dr. Götz Frommholz, MD d|part:

https://www.youtube.com/watch?v=CHrG8E3tXRs&t=0s


weiterlesen

Kontakt

Keithstr.
10787
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite