Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo only

Zebracrossing e.V.

wird verwaltet von L. Natiwi (Kommunikation)

Über uns

Über Zebracrossing e.V.

Junge Menschen, die durch das Schulsystem gefallen sind, benötigen trotzdem Hilfe zu einer Ausbildung, um sich in ihrer Heimat als wertvolle Arbeitskräfte integrieren zu können.

Das, was man in Deutschland oder anderen europäischen Ländern als Mittelstand bezeichnet, fehlt in Uganda fast gänzlich. Es gibt kein funktionierendes Geflecht aus Handwerksleistungen und Handwerksberufen mit Ausbildungsmöglichkeiten für weitere Generationen von Schülern, die für eine entsprechende Wirtschaftskraft sorgen könnten. Dies wäre aber enorm wichtig für einen gesunden Wirtschaftkreislauf und für eine gesunde Weiterentwicklung einer Bevölkerungsstruktur in den Zeiten der Globalisierung. Wir sprechen hier über jährlich mehrere tausend junger Menschen, die allein in Karamoja durch ein mangelhaftes Schul- und Ausbildungssystem in ein NICHTS fallen, durch NICHTS aufgefangen werden. Helfen wir diesen Menschen nachhaltig mit hauptsächlich handwerklich orientierten Berufsschulen nach deutschem Vorbild.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und privaten Förderkräften soll für den Distrikt Karamoja ein Weg gefunden werden, um die Gründung einer Allgemein bildenden „Lebens-Lern-Schule“ in die Tat umzusetzen.

Der Verein möchte zur Entwicklung der Bevölkerung Ugandas im Allgemeinen und dem Land Uganda innerhalb der Völkergemeinschaft Afrikas beitragen.

Der Verein Zebracrossing e.V. wurde gegründet, nachdem Luisa Natiwi im Februar 2004 in Berlin an der Auftaktveranstaltung zum Afrikaschwerpunkt „Africome“ der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen hatte.

Luisa Natiwi wurde in der Provinz Karamoja im Nordosten Ugandas geboren und kennt die Problematik des Landes. Sie war die erste Karamajong, die eine Missionsschule besuchen und daraufhin eine Ausbildung zur Lehrerin absolvieren durfte. Diese Schicksalswendung war und ist für sie Motivation und Ansporn zugleich. Sich für Menschen einzusetzen, denen es aus eigener Kraft unmöglich ist, ihrem eigenen Leben unter den schwierigen Lebensverhältnisse in Uganda eine glückliche Wendung zu geben.

Zebracrossing e.V. hat sich das klare Ziel gesetzt, Perspektiven für die Einwohner Karamojas zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird eine „Lebens-Lern-Schule“ errichtet. Sie soll den jungen Menschen eine fundierte Schul- und vor allem Berufsausbildung ermöglichen.

Das Grundstück mit einer Grundfläche von 100.000qm wurde bereits von Zebracrossing finanziert und gekauft.

Wir arbeiten unter dem Motto: „Gib uns eine Angel statt 1000 Fische, damit wir selber für uns sorgen können!“

Kontakt

Notkestraße 19
22607
Hamburg
Deutschland