Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

M.E.E.R. e.V.

wird verwaltet von C. Loch

Über uns

M.E.E.R. e.V. ist eine Organisation, die sich mit der Erforschung der Wale und Delfine vor La Gomera beschäftigt. Wir haben das große Glück, in einem der wal- und delfinreichsten Gewässer dieser Erde arbeiten zu können. Dieses Meeresgebiet bedarf dringend des Schutzes vor übermäßiger Nutzung bzw. Ausbeutung.

M.E.E.R. e.V. liefert wissenschaftliche Daten als Handlungsgrundlage für die Entscheidungsträger und öffentliche Bildung, die den Schutz der Meeressäuger vor La Gomera vorantreiben sollen. Außerdem möchten wir die Öffentlichkeit über Wale und Delfine und ihren Schutz aufklären.

Unsere zentralen Aufgaben sind:
· Erforschung der Delfine und Wale vor La Gomera sowie des Einflusses des Menschen
· Erarbeitung von Schutzkonzepten als Handlungsgrundlage für Entscheidungsträger
· Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Belange der Meeressäuger
· Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten zur nachhaltigen Nutzung der Meere

https://m-e-e-r.de/impressum/

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.017,47 € Spendengelder erhalten

  C. Loch  11. September 2019 um 17:11 Uhr

die Erfassung der Langzeitdaten und Verhaltensforschung ist eine der Säulen unseres Vereins.
in unserem neuen Pilotprojekt landgestützte Beobachtung konnten wir einige Erfolge erzielen:
Die Station für landgestützte Beobachtung von Cetaceen Die Datenerhebung konnte im Jahr 2018 in der (während der Testphase) gefundenen Routine systematisch fortgesetzt werden. Ein adaptierter Sichtungsdaten-Erhebungsbogen war speziell für die Plattform erarbeitet worden, um die Datenerfassung zu standardisieren und um sie vergleichbar mit den von Booten erhobenen Daten zu machen. Im April 2018 konnten wir erste Ergebnisse dieser Sichtungen als wissenschaftlichen Posterbeitrag auf dem Jahrestreffen der ECS (European Cetacean Society) in La Spezia, Italien, präsentieren (siehe auch 2.1). In einem weiteren Schritt wurden die Ergebnisse im Wissenschaftsausschuss der IWC (Internationale Walfang Kommission) vorgestellt. Zudem wurde das Poster sogleich in die dreisprachige, ganzjährig geöffnete Dauerausstellung „Delfine und Wale vor La Gomera – Artenvielfalt im Wandel“ integriert.
 https://m-e-e-r.de/forschung/landgestuetzte-beobachtung/ 
Die weitere Datenerfassung wird wird mit den abgerufenen Beiträgen voran getrieben.

weiterlesen

Kontakt

Bundesallee 123
12161
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite