Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1480407295 logo facebook. 2016 01

Stichting HEART for Widows

wird verwaltet von Britt L. (Kommunikation)

Über uns

Untertützung von Witwen zur Selbsthilfe

Die Stiftung Heart for Widows ist eine Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Amsterdam, Niederlande.

Die Stiftung wurde mit dem Ziel gegründet, das Leben der Witwen in den verschiedenen Ländern zu verbessern und ihnen einen besseren Platz in der Gesellschaft zu geben.

Eine Stimme der Witwen zu sein, ist unser Hauptziel. Darüber hinaus wurde die Stiftung gegründet, um mittellose Witwen, die einen großen Anteil der weiblichen Bevölkerung vor allem in den Entwicklungsländern Afrikas und Asiens ausmachen, in Selbsthilfeprogramme einzubinden.

Mehr Informationen unter:
www.zuhause-fuer-witwen.de
www.facebook.com/HeartforWidows

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Liebe Unterstützer von ‚Ein Zuhause für Witwen‘

  Britt L.  28. Januar 2018 um 20:09 Uhr

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich für alle Unterstützung und Euren Support bedanken. Vielen Dank für Ihr Vertrauen in das Projekt, ein Zuhause für Witwen in Indien zu bauen.

Das Projekt wurde im April 2016 unter der Trägerschaft von ‚Freundeskreis Haus Mizpa‘ gestartet, die der Idee den nötigen rechtichen Rahmen gegeben hat. Wir haben begonnen Spendengelder zu sammeln und das Projekt auf Betterplace (www.betterplace.org/p41874) bekannt gemacht. Zeitungsartikel wurden geschrieben und viele Informationsblätter verteilt. 

Im Frühjahr 2017 wurden in einem großen Benefizevent ebenfalls einige Spendengelder gesammelt. Im Februar sollte mit dem Bau begonnen werden aber leider waren die gesammelten Spenden dafür bei weitem nicht ausreichend.  Deshalb wurde statt dessen ein Programm gestartet, um die Lebensumstände der Witwen besser kennenzulernen. Wir sind dafür nach Afrika gefahren, nach Nigeria, Ruanda, Uganda, und Kenya, aber auch nach Indien und Nepal. Die Not der Witwen ist überall sehr groß, und es scheint sich niemand dafür verantwortlich zu fühlen, etwas zu ändern.

Man kann nicht alle Witwen mit Hilfpaketen unterstützen, oder monatlichen Zuwendungen, aber wir haben durch die vielen Gespräche mit den Witwen einiges gelernt. 

In Uganda hatten wir die Möglichkeit, mit einem lokalen König und seinen Ministern zu sprechen, und konnten dort auch die Ministerin für Witwen kennenlernen. Diese Frau bekommt selbst keinerlei Gehalt für ihre Arbeit. Auf die Frage, welches Budget sie für die Witwenarbeit hat teilte sie uns mit, das sie KEINERLEI finanzille Mittel erhält, um den Witwen zu helfen.

Zu diesem Zeitpunkt wurde die Idee geboren, Selbsthilfeprogramme für Witwen zu starten, da offenbar nirgendwo externe Hilfe zu erwarten ist...

Diese Selbsthilfeprogramme werden mittlerweile in die Tat umgesetzt. In Nigeria wurde im September die Organisation ‚HEART Care for Widows Welfare Initiative‘ gegründet. Im November wurde ein Trainingscenter und Büro in Akure eröffnet, und im Dezember mit dem Training für die Witwen begonnen.

In Ruanda sind die Vorbereitungen zur Registrierung schon sehr weit vorangeschritten und wir hoffen, im Januar auch in Ruanda offiziell registriert zu sein. Das Training für ca. 130 Witwen hat in Kigali bereits stattgefunden. Bishop Leopold Kayobotsi von der ‚Holy Gate Church‘ in Kigali ist unser Country Manager für Rwanda. Wir konnten eine Partnergemeinde ‚EGLISE EVANGELIQUE DE LA BONNE‘ gewinnen, die die Arbeit in der Western Province von Ruanda durchführen wird.

Wir freuen uns sehr darüber, dass in den Niederlanden Anfang November die ‚Stichting HEART for Widows‘ gegründet werden konnte, die als Hauptsitz in Europa fungieren wird. Hier arbeiten wir zusammen mit einem Notar, Buchhalter und Steuerberater, die uns dabei unterstützen die Organisation korrekt zu führen und aufzubauen. 

Die NGO ‚Stichting HEART for Widows‘ in den Niederlanden hat am 22. Dezember das Projekt ‚ein Zuhause für Witwen‘ von dem ehemaligen Träger ‚Freundeskreis Haus Mizpa‘ mit Sitz in Sibbesse übernommen. Alle für das Projekt gesammelten Spendengelder, ingesamt in Höhe von 5.384,- € wurden an ‚Stichting HEART for Widows‘ übergeben. Die Spendengelder setzen sich zusammen aus Spenden, die direkt an das Konto von Freundeskreis Haus Mizpa übergeben wurden, die über die Spendenplatform Betterplace eingegangen sind und die im Rahmen einer Benefizveranstaltung am 11. Februar 2017 in Tecklenburg gesammelt wurden.

Bei allen organisatorischen Vorbereitungen und Umstrukturierungen wurde das Projekt ‚Ein Zuhause für Witwen‘ in Indien nicht vergessen. Wir haben die Zeit genutzt und versucht, gute und zuverlässige Partner in Indien zu finden und arbeiten nun an der ordnungsgemäßen Registrierung von ‚Heart for Widows‘ in Indien. Wenn genügend Spendengelder vorhanden sind wird diese Organisation ein geeignetes Land notariell auf den Namen von ‚Heart for Widows‘ registrieren und vor Ort den Bau des Zuhauses für die Witwen leiten...

Um über die Projekte von ‚Stichting HEART for Widows‘ möglichst umfassend zu informieren haben wir einige Arbeit in den Aufbau der Website www.Heart-for-widows.org  und www.Zuhause-fuer-witwen.de  investiert. Hier ist zusammengefasst, was wir als Organisation alles unternehmen und wer im Team mitarbeitet.

Auf Facebook gibt es eine Seite, auf der die aktuellen Neuigkeiten und Aktivitäten veröffentlicht werden, https://www.facebook.com/HeartforWidows. Wenn Sie mehr über das Besuchsprogramm Anfang 2017 in Afrika und Asien erfahren möchten finden Sie hier informationen: https://www.facebook.com/britt.lippold.1

Wir haben auch einen eigenen Youtube Kanal mit Videos und Neuigkeiten aus den verschiedenen Ländern. Die Qualität ist manchmal nicht sehr gut, da die Videos aus Afrika geschickt werden und die Übertragungsdaten bei großer Auflösung zu hoch sind und auch die Möglichkeiten, um Videos aufzunehmen nur eingeschränkt vorhanden sind. Wir hoffen jedoch trotzdem, dadurch einen kleinen Einblick zu geben. Einfach in Youtube nach Britt Lippold suchen... https://www.youtube.com/results?search_query=britt+lippold

Bitte bechten Sie, Spendengelder können nicht mehr auf das Konto bei Freundeskreis Haus Mizpa überwiesen werden. Bitte benutzen Sie in Zukunft die folgende Bankverbindung:

Stichting Heart for Widows
ABN AMRO
IBAN: NL56 ABNA 0807 1245 24
BIC: ABNANL2AXXX

Es ist auch möglich, über Paypal zu überweisen: paypal.me/HeartforWidows

Wir sind für jede Unterstützung außerordentlich dankbar.

Herzlichst, Britt Lippold

Gründerin ‚Stichting HEART for Widows‘

Schlieperstraße 46
13507 Berlin
mob.: +49/151/54728157
Tel.: +49/30/95627003

weiterlesen

Kontakt

Ypeloweg 29b
7468 RA
Enter
Niederlande

Kontaktiere uns über unsere Webseite