Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 don bosco logo

Jugendwerk Don Bosco Trier

wird verwaltet von R. Büker (Kommunikation)

Über uns

Ein wichtiges Angebot für die jungen Menschen in den westlichen Stadtteilen von Trier ist das BoscoMobil. Ein umgebauter früherer Linienbus fährt im Verlauf der Woche zu mehreren Plätzen im Viertel. Am Nachmittag und frühen Abend ist der Bus dann so etwas wie ein ‚Jugendtreff auf Rädern‘. Die Uhrzeiten und Standorte sind seit Jahren im Stadtteil bekannt, denn schließlich gibt es dieses Projekt schon 15 Jahre. Das Fahrzeug selbst ist schon fast 30 Jahre alt. Somit ist das BoscoMobil in die Jahre gekommen. Dies betrifft weniger die Idee und pädagogische Arbeit. Der Rost am Fahrzeug nimmt zu. Die Ausbesserungen helfen nicht mehr viel. Die TÜV-Mitarbeiter sagen klar: „Die Zeit, wo die TÜV-Plakette gegeben werden kann, geht zu Ende.“
Der Bus wurde beim Erwerb im Innern zu einem Kinder- und Jugendtreffpunkt umgestaltet. Tische und Sitze, Kicker und Musikanlage und viele Spiele laden ein zum Zusammensein und Mitmachen. Auch äußerlich wird sofort deutlich: Dies ist kein gewöhnlicher Bus. Zur Ausstattung gehören zahlreiche Funracer. Dies sind kleine Tretfahrzeuge, mit denen außerhalb des Busses gefahren werden kann. Weiter zählen viele Spiel- und Sportgeräte dazu. Deshalb fährt der Bus auch nur zu größeren Plätzen, wie es die Kirch- und Schulplätze im Viertel sind. Ein reges Treiben außerhalb und im Bus entwickelt sich schnell, wenn das BoscoMobil vorfährt. Dies ist besonders bei schönem Wetter der Fall, aber auch im Winter ist der Bus am Start. Das Angebot wird von zwei Erzieherinnen betreut.
Das Ganze erscheint dem zufälligen Besucher, wie ein großer belebter Spielplatz. Dies stimmt auch. Aber der Bus ist wesentlich mehr: Aus den regelmäßigen Standzeiten des Busses entwickeln sich noch zahlreiche Projekte und Unternehmungen, wo der Spielbus die Kontaktbörse und Anlaufstelle bildet. Etwa 200 Kinder und Jugendliche werden so in jeder Woche erreicht. Die Nachricht vom möglichen Ende des Busses schreckte nicht nur die vielen Kinder und Jugendlichen auf. Auch zahlreiche Eltern fragen besorgt: „Bedeutet dies, dass der Bus bald nicht mehr kommt?“ Schnell fanden sich Zusagen von Helfern, die die Suche nach einem passenden Ersatzfahrzeug unterstützen wollen. Nach Aussagen der Stadtwerke Trier muss mit 25.000,- € für ein geeignetes Gebrauchtfahrzeug gerechnet werden. In der Planung der Gesamtfinanzierung sind noch 10.000,- € offen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  R. Büker  07. März 2016 um 15:48 Uhr

Der neue Bus ist mittlerweile im Einsatz. Die Finanzierung gelang über eine große Spende. Die Restgelder werden für die Ausgestaltung im Bus verwendet.

Es wurden 346,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Jugendwerk-Boscomobil (gebrauchter Linienbus) 346,00 €
weiterlesen

Kontakt

Gneisenaustr. 31
54294
Trier
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite