Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation

wird verwaltet von J. Spitz

Über uns

Die Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (dsgip) wurde im Jahr 2009 als gemeinnützige Institution von Prof. Dr. Jörg Spitz aus Schlangenbad/Wiesbaden gegründet. Ihr Ziel ist die "Spitzen-Prävention".

Dieser Begriff ergibt sich zum einen aus dem Anspruch, möglichst effektive und nachhaltige Präventionsmaßnahmen zu entwickeln und zu fördern. Zum andern ist der Begriff ein Wortspiel mit dem Familiennamen des Stifters und dem Anliegen der Stiftung: "Spitzen-Prävention"

Im ersten Schritt sammelt und sichtet die Stiftung die neuesten Forschungsergebnisse aus der Medizin, den benachbarten Naturwissenschaften und im soziologischen Bereich unter dem Blickwinkel der Prävention im 21. Jahrhundert.

Im zweiten Schritt wird die Quintessenz der Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt (Internet, Printmedien, Vorträge).

Im dritten Schritt werden aus der Synopsis der Daten Initiativen für eine praktikable Prävention im Alltag erarbeitet und im Verbund mit professionellen Anbietern von Präventionsleistungen umgesetzt.

Weitere Einzelheiten finden sich bei der Beschreibung der diversen Initiativen und Projekte.

Die operative Basis für die Stiftung ist das Institut für medizinische Information und Prävention (mip-spitz-gbr). Nähere Angaben zu diesem Institut finden sich im Internet: www.mip-spitz.de

Die administrative Betreuung der Stiftung erfolgt durch die Deutsche Stiftungsagentur (www.stiftungsagentur.de).

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 13.236,78 € Spendengelder erhalten

  A. Jordan  20. Januar 2021 um 10:24 Uhr

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, Freundinnen und Freunde, 
in den letzten Monaten haben wir auf unserer Plattform “Kompetenz statt Demenz” weitere wichtige Themen für den Nutzer aufbereitet und für jeden Interessierten verfügbar gemacht. Dazu gehört neben der ständigen Aktualisierung und Erweiterung der Inhalte der Webpage auch der im 2-3 Wochentakt  erscheinende Newsfeed, der wichtige Themen aus Sicht der Behandlung und Prävention demenzieller Erkrankungen aufgreift. Thematisch gehörten dazu in der jüngeren Vergangenheit u.a.:

Wie Logopädie Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen hilft Darmmikrobiom und Prävention der Alzheimer-Krankheit Die Rolle der ‘kognitiven Reserve’ als Schutzfaktor gegen Demenz
Demenz-Ratgeber
Ein wichtiger Schwerpunkt unserer derzeitigen und zukünftigen Arbeit ist die Erstellung und Veröffentlichung eines kompakten Ratgebers mit dem Arbeitstitel “Vergiss das Vergessen - der Kurzratgeber zur Prävention und Behandlung der Demenz” in deutscher und englischer Sprache. Dieser umfasst alle wichtigen Informationen zu den Themen Entstehung, Ursachen, Prävention und Therapiemöglichkeiten von Demenz-Erkrankungen, alles im Abgleich mit der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage. An Patienten, ihre Angehörige oder an generell Interessierte gerichtet ist es uns ein großes Anliegen, die Leser nicht nur mit evidenz-basierten Informationen rund um das Thema Demenz zu versorgen, sondern ihnen auch hilfreiche Ratschläge und praktisch umsetzbare Tipps mit auf den Weg zu geben, wie man mit Lebensstil-Veränderungen der Krankheit präventiv oder therapeutisch begegnen kann.Die aufwendigen Literatur-Recherchen und die redaktionelle Arbeiten für diesen zweisprachigen Ratgeber sind ohne die finanzielle Unterstützung von außen nicht möglich und wir danken Ihnen schon jetzt dafür, dass Sie uns auch weiterhin treu bleiben!
Kostenlose Bereitstellung von Faktenblättern 
Ganz besonders stolz sind wir auf die Veröffentlichung unser erstes Faktenblatt mit dem Thema ‚Demenz und Darmgesundheit’ am Ende des letzten Jahres. Die Erarbeitung und Bereitstellung weiterer Faktenblätter, die einen kompakten Überblick über ausgewählte relevante Themen im Bereich der Demenzforschung und -prävention bieten, sind für die Zukunft geplant. Auch diese Arbeit ist ohne Ihre Spende nicht möglich und wir danken Ihnen schon jetzt dafür!
Weitere laufende Projekte
Ihre Spenden werden darüber hinaus dazu genutzt,  um unsere Listen mit Ärzten und Therapeuten, die unsere Erkenntnisse einer lebensstil-orientierten Demenzprävention und -behandlung konkret bei ihren Patienten umsetzen, sowie die Verlinkung mit anderen Demenz-orientierten Projekten und Initiativen stetig zu erweitern. um die sehr bewegenden Geschichten von erfolgreichen Behandlungen von Patienten mit demenziellen Erkrankungen zu veröffentlichen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie somit diese wertvollen Arbeiten, die es ihrerseits Betroffenen und ihren Angehörigen ermöglichen, Hilfe im Sinne einer Behandlung oder andere mögliche Anlauf- und Beratungsstellen vor Ort zu finden, und die ihnen durch das Lesen unserer Erfolgsgeschichten zugleich Mut und Hoffnung machen!
Ihnen alles Gute, herzlichen Dank für Ihre Motivation bei der Unterstützung von “Kompetenz statt Demenz”, bleiben Sie gesund und vor allem geistig hellwach!
Ihr  KsD-Team

weiterlesen

Kontakt

Brandstraße 4
41460
Neuss
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite