Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 ekukhanyeni tagesstaette ndundweni

Ekukhanyeni e.V.

wird verwaltet von Helga Elisabeth J. (Kommunikation)

Über uns

Ekukhanyeni – Hilfe für Waisenkinder in Südafrika e.V. ist ein eingetragener deutscher Verein. Er wurde Ende 2011 von Helga Josche gegründet und finanziert sich ausschließlich durch private Spenden.

In der Provinz Kwazulu-Natal, Südafrika, haben wir bisher vier Tagesstätten gegründet. Die Häuser sind eine Anlaufstelle für über 100 Kleinkinder und Schulkinder aus der Region. Die Kinder werden dort tagsüber betreut und bekommen Essen und Kleidung. Außerdem kaufen wir Lehrmaterial und Schuluniformen oder zahlen das Schuldgeld für die Kinder. So ermöglichen wir ihnen, die Schule zu besuchen und geben ihnen damit die Hoffnung auf ein besseres Leben ohne Armut.

Was bedeutet “Ekukhanyeni”?

“Ekukhanyeni” kommt aus der Sprache der Zulu und bedeutet “Berg des Lichts und der Hoffnung”. Wir fanden diesen Namen sehr passend für unseren Verein, denn unser Ziel ist es, den Waisenkindern in Südafrika Licht und Hoffnung zu bringen. Außerdem ist es der Name eines Klosters in Verulam, das die erste Anlaufstelle für Helga Josche war, als sie zum ersten Mal nach Südafrika kam.

Unsere Arbeit

Millionen afrikanischer Kinder sind in den letzten Jahren durch AIDS zu Waisen geworden. Sie gehen oft nicht zur Schule, werden ausgegrenzt und diskriminiert. Die Großfamilien, bei denen sie aufwachsen, sind mit der Pflege dieser Kinder zunehmend überfordert. In Südafrika ist die Provinz KwaZulu-Natal besonders stark betroffen. Hier hat unser Verein in der Nähe von Pietermaritzburg vier Tagesstätten gegründet. Die Häuser sind eine Anlaufstelle für rund 100 Kleinkinder und Schulkinder aus der Region. Die Kinder werden dort tagsüber betreut und bekommen Essen und Kleidung. Da sie aber den sozialen Kontakt zur Gemeinschaft nicht verlieren sollen, verbringen die Kinder die Nacht bei ihren Familien in ihrer gewohnten Umgebung.

Neben der täglichen Betreuung in der Tagesstätte ist es uns wichtig, den Kindern Perspektiven für die Zukunft zu geben. Daher kaufen wir von den Spendengeldern auch Lehrmaterial und Schuluniformen oder zahlen das Schuldgeld für die Kinder, und ermöglichen ihnen so, die Schule zu besuchen. Denn nur mit einem Schulabschluss haben sie später die Chance auf einen Job – und damit auf ein Leben ohne Armut.

Wir kümmern uns auch um die Familien, in denen die Kinder aufwachsen, versorgen sie mit Lebensmitteln, schauen regelmäßig nach dem Rechten, stellen sicher, dass für die Kinder ein Geburtszertifikat ausgestellt ist, und geben Hilfe zur Selbsthilfe, indem wir beispielsweise Saatgut, Pflänzchen und Gartengeräte kaufen und den Familien zeigen, wie sie Gemüse anpflanzen können, um sich selbst zu ernähren.

Nicht zuletzt ist es unser Anliegen, einen Beitrag zum Kampf gegen Aids zu leisten. In den Tagesstätten für Schulkinder sprechen wir daher Tabu-Themen wie AIDS und HIV offen an und klären darüber auf. roßer Aufklärungsbedarf besteht z.B. darin, wie man sich vor AIDS schützen kann, dass es nicht ansteckend ist, wenn man mit Infizierten in einem Haushalt zusammenlebt, und dass die Medikation unbedingt eingehalten werden muss.

Wir wollen Vertrauen zu den Kindern aufbauen, für sie da sein, damit sie bei psychischen oder physischen Problemen auf uns zukommen und wir helfen können. Wir nennen dies “Life Orientation”.

Letztlich ist unser Ziel wofür der Name Ekukhanyeni steht: etwas “Licht” in den Alltag der Kinder bringen und ihnen “Hoffnung” auf ein besseres Leben ohne Armut zu geben.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  Helga Elisabeth J.  23. Februar 2016 um 10:57 Uhr

Die Spendengelder werden für die Einrichtung der neuen Tagesstätte in Emtulwa verwendet, für Stühle, Tische, Geschirr, Spielgeräte-

Es wurden 25,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Ausstattung der Tagesstätte 25,00 €
weiterlesen

Kontakt

Fortunastr. 15
57234
57234
Deutschland

Fill 100x100 original profilbild helgajosche

Helga Elisabeth J.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite