Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb ros

Ros e.V

wird verwaltet von J. Jacobs (Kommunikation)

Über uns

Ros ist eine gemeinnützige Initiative zur Entwicklung und Durchführung konkreter Projekte mit dem Ziel, die Selbstbestimmung und Initiative von Einzelnen und Gruppen zu fördern und sich so an einer freien, einer demokratischen und einer sozialen Welt zu beteiligen.


Als Zeitgenossen sehen wir uns mit einer gesellschaftlichen Situation und mit einer Weltlage konfrontiert, die wir so nicht hinnehmen wollen. Wir fühlen uns aufgefordert aktiv zu sein, die Problemlösung nicht auf andere abzuwälzen, sie nicht auf eine ferne Zukunft zu verschieben und nicht erst zu handeln, wenn es zu spät ist. Wir arbeiten dabei überparteilich und überkonfessionell.

Das Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ ist das zurzeit zentrale Projekt des gemeinnützigen Vereins Ros e.V.

Am Erhalt des Wohnheims arbeiten Mitglieder des Vereins Ros gemeinsam mit Bewohnern und verschiedenen Fachleuten, darunter das Architekturbüro acollage, die Ambulante Hilfe Hamburg e.V., die Unternehmensberatung Peters & Co und die Lawaetz Stiftung. Das Projekt wird zudem eng mit dem aktuellen Eigentümer sowie der Hamburger Politik und Verwaltung abgestimmt.

Erfahre mehr über uns und das Ledigenheim:

www.rehhoffstrasse.de

www.facebook.com/ledigenheim.erhalten

Danke!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 1.048,75 € Spendengelder erhalten

  P. Bielski  28. November 2017 um 17:16 Uhr

Zum Jahreswechsel haben wir es nun endlich geschafft das Ledigenheim 
mit der 2013 gegründeten Stiftung Ros anzukaufen und es so wieder 
in eine gemeinnützige Trägerschaft zu überführen. Nun stehen wir vor der
Aufgabe das jahrelang vernachlässigte Gebäude in den nächsten Jahren 
wieder in Stand zu setzen. Für eine umfangreiche Sanierung und die 
Sanierungsplanung sind wir weiterhin auf Unterstützung angewiesen. 
Eine Reihe von zusätzlichen Kosten kommen hier immer wieder auf uns zu, 
für die wir Mittel brauchen. Zu erwähnen wären hier insbesondere fachliche  
Beratungen rund um den Erwerb, den sozialen gemeinnützigen Betrieb und 
die notwendige Sanierung des Männerwohnheims.

weiterlesen

Kontakt

Rehhoffstraße 1 - 3
20459
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite