Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb m3e.v.2

Haus der Begegnung M3 e.V.

wird verwaltet von E. Schmiljun (Kommunikation)

Über uns

Das Gebäude des M3 steht bereits seit einigen Jahren. Vor der Wende wurde es als Gebäude für die Schulspeisung errichtet. Daran erinnert heute lediglich noch die äußere Form. Mit den Jahren hat sich im Haus sehr viel getan. Zwischenzeitlich wurde das Haus als Lager- bzw. Winterquatier für das Spielmobil genutzt. Das HdB „M3" ist, wie der Name schon sagt, ein Haus der Begeg­nung. Hier treffen sich Men­schen aller Gene­ra­tionen: junge Eltern und ihre Kindern, Men­schen, die ihrer Arbeit nach­gehen, Arbeitslose, Jugendliche und Rentner. Gerade in einer Zeit wie dieser, in der sich die Menschen aus­einander­leben, die Generationen unter Sprach­losigkeit leiden, Men­schen Einsam­keit und Hilflosig­keit erdulden, ist es etwas beson­deres, wenn es wieder einen Platz gibt, an dem wir zu­sam­men­kommen und den Umgang mit­ein­ander neu erlernen. Insbesondere derar­tige Probleme machen sich in unserem Haus be­merk­bar, gelegen in einem sozia­len Brenn­punkt, sind wir jedoch das einzige Objekt dieser Art im Kiez. Vor allem Kinder, die unter solchen widrigen Ver­hält­nissen leben müssen, stecken doch mit­ten in der Ent­wick­lung und schauen sich auch negatives Ver­hal­ten bei anderen ab.

Schon das auf dieser Webseite Beschriebene ist ein umfangreiches Angebot für Besucher aller Altersgruppen und nur umsetzbar, weil sich viele Menschen bei der Organi­sation und Durch­füh­rung nach ihren Möglich­keiten betei­ligen. Zwar leisten haupt- und ehren­amtliche Mitarbeiter einen großen Teil der Ar­beit aber ohne die Be­tei­li­gung von Jugendlichen und Er­wa­chsenen im Rahmen von bür­ger­schaft­lichem Engage­ment sowie ohne Sponsoren und Spen­dengeber, wäre sicher nicht so viel machbar.

Überzeugen kann man sich davon auch selbst, zum Beispiel beim Tag der offenen Tür (am 31.05. ab 15Uhr), beim Sommerfest oder bei der großen Weihnachtsfeier mit kostenlosem Essen für Rentner und sozial Benachteiligte. Oder man nutzt die Gelegenheit für eine Feier , sei es privat oder geschäftlich, vom Verein oder für eine Hochzeit, einen Raum zu mieten.

Wir danken allen Sponsoren und Spendern, den ehren­amt­lichen Mitar­beitern und freiwilligen Helfern.

Kontakt

Mehrower Allee 3
12687
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite