Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb dsc 0068

AMICI PER I BAFFI (Freunde der Schnurrhaare)

wird verwaltet von M. Caputo (Kommunikation)

Über uns

Wir sind ein eingetragener ONLUS Verein und kuemmern uns mit Leib und Seele um ausgesetzte Katzen. Unsere Organisation besteht aus ca. 15 Freiwilligen Helfern, die taeglich gegen das unfaire Verhalten vieler Menschen gegenueber unseren tierischen Freunden ankaempfen. Unser "Katzenheim" ist momentan in einem alten Gebaeude der Stadt Madone untergebracht, in der Naehe von Bergamo, im Norden Italiens. Diese Gebaeude entspricht allerdings garnicht den Sicherheitsnormen, wir haben kein mal fliessendes Wasser und auch keine Toiletten. Das Wasser fuer die Miezis bringen wir von zu Hause mit. Aber wenigstens haben wir ein Heim fuer unsere Katzen. Nun hat die Komune entschieden, uns rauszuwerfen, um dort ein Museum zu eroeffnen, wie uns gesagt wurde. Leider istv weder die Stadt, noch die Komune noch sonst irgendwer daran interessiert, uns zu helfen. Das einzige, was wir ergattern konnten, war ein Stueckchen unbebautes Land. Dort muessen wir allerdings alles selber finanzieren. Fuer die Instandsetzung nach NORM sorgen. D.h. alle Kosten muessen wir selber tragen. Wir Freiwillige finanzieren schon seit 2 Jahren alleine dieses Katzenheim und leben von kleinen Spenden
gutmuetiger Menschen, die Tiere lieben. Wir geben jaehrlich ca. 17.000 Euro aus eigener Tasche
aus, NUR FUER DAS FUTTER der Miezen. In dieser Summe ist nichts anderes drin, keine Tierarztkosten, keine Medizin, nichts von all dem, was man in einem Tierheim so benoetigt, damit es unseren Schaetzen gut geht. Wir wollen natuerlich dafuer kaempfen, das wir dieses Projekt weiterfuehren koennen, machen uns aber sehr grosse Sorgen um die Finanzierung der Arbeiten, bis alles nach Norm fertig ist. Wir muessen Elektrizitaet, Wasser, Unterbringungen, Abwasser, Umzaunung, etc etc alles selber finanzieren. Wir waeren ja auch mit Herz und Seele bereit weiterhin selber die Kosten zu tragen, aber es ist schwierig. Einige von uns haben keine Arbeit leider und wie ihr euch vorstellen
koennt, macht es das nicht leichter. Wir machen auf allen moeglichen Strassen- und Dorffesten mit, verkaufen unsere Selbstgebastelten Kleinigkeiten, Kuchen etc, damit wir wenigstens ein wenig Geld fuer Futter etc einnehmen koennen. Ausserdem organisieren wir Sammelaktionen in Zoogeschaeften etc. Und wir hoffen immer auf Spenden gutmuetiger Leute.

Kontakt

Via Alessandro Manzoni
24040
Madone
Italien

Kontaktiere uns über unsere Webseite