Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo stiftung

Stiftung Hunde helfen Leben

wird verwaltet von Susanne K. (Kommunikation)

Über uns

Servicehunde sind speziell ausgesuchte und ausgebildete Hunde, die ihren Besitzern helfen, den Alltag besser zu bewältigen. Sie ermöglichen Menschen mit Behinderung mehr Unabhängigkeit und Selbständigkeit und erhöhen dadurch die Lebensqualität. Servicehunde sind u.a. Blindenführhunde, Anfallwarnhunde, Therapiehunde, Signalhunde oder LpF-Hunde (Lebenspraktische Fertigkeiten).
Ein LpF-Hund holt tragbare Gegenstände wie z. B. den Telefonhörer oder die Fernbedienung. Er hebt Gegenstände auf, die auf den Boden gefallen sind, z. B. die Brille oder die Zahnpastatube. Er hilft beim An- und Auskleiden oder holt im Notfall Hilfe und bedient einen Alarmknopf in der Wohnung. Er öffnet Türen und bedient Schalter.
Ein Anfallwarnhund für Menschen mit Epilepsie warnt vor einem nahenden Anfall und beugt somit Verletzungen vor. Bei einem Krampfanfall holt er Hilfe oder kann eine Notklingel betätigen. Nach einem Anfall wärmt er die Bezugsperson oder führt sie bei Orientierungslosigkeit sicher nach Hause. Die ständige Anwesenheit eines solchen Hundes vermittelt ihren Besitzern oft eine solche Sicherheit, dass sie deutlich weniger Anfälle erleiden.

Hier ein Video eines bereits ausgebildeten Servicehundes:
http://www.rtl2.de/sonjas-welt-der-tiere/video/6346-sonjas-welt-der-tiere-gesund-durch-tiere/18730-anfallwarnhund-angel/

Kontakt

Kirchstrasse 17
52428
Jülich
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite