Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Mirasol

wird verwaltet von M. Meckelein (Kommunikation)

Über uns

Interaktiv: Spaß und Freude

Einfach Kind sein.
Viel zu schnell wird von Kinder aufgrund ihrer Lebensumstände erwartet und gefordert Verantwortung für die Familie zu übernehmen, teilweise auch als Ernährer zu fungieren und auf der Straße arbeiten zu gehen. Sie verkaufen Kaugummis, putzen Autofensterscheiben, verkaufen Drogen und einige gehen sogar den Weg in die Prostitution.
Die Kinder vernachlässigen die Schule und damit ihre Chance auf eine bessere Zukunft. Gleichzeitig haben sie ein großes Bedürfnis, Kind sein zu dürfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und ihren eigenen Interessen nach zu gehen. Doch dafür bleibt keine Zeit übrig.
Das eine bedingt hier das andere. Und nur selten kommen die Kinder alleine aus dem Kreislauf der Armut heraus.
Durch Spiel, Bewegung, Tanz und Musik finden Kinder zurück zu ihrem eigenen Selbstwertgefühl. Ihnen werden neue Perspektiven eröffnet. Und oftmals finden sie allein durch den Umgang mit Gleichgesinnten die Kraft und die Motivation, die Schule weiter zu besuchen und ihren Weg zu gehen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich ein Teamgeist und eine Gruppendynamik entwickeln, die sehr viel mehr in Kindern bewirkt als Geld jemals ausrichten könnte. Hierfür möchten wir den Kindern einen Ort und eine Hilfestellung bieten.

Integrativ und Inklusiv: Hilfe ohne Grenzen

„Es gibt keine Mauer zwischen Ost und West, die Mauer verläuft nur zwischen dir und mir.“
Ganz nach diesem Berliner Motto leisten wir Hilfe ohne Grenzen. Unsere Türen sind offen für alle Kinder, gleich welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion und gleich ob mit Behinderung oder Krankheit. Leider werden einige Kinder – wie beispielsweise AIDS Waise oder Kinder mit Behinderung- aufgrund ihrer Andersartigkeit immer noch von der Gesellschaft ausgegrenzt. Ihnen wird das Gefühl gegeben, nicht dazu zu gehören. Manchmal werden sie sogar gewaltsam aus ihren Familien ausgestoßen. Diese Schicksale sind schrecklich und machen traurig. Deshalb sind gerade für diese Kinder unsere Türen ganz weit geöffnet.
Für aus der Gesellschaft ausgegrenzte Kinder ist es elementar wichtig, einen Ort zu haben, an dem sie Kinder sein können, an dem sie mit anderen Kindern spielen können und an dem sie keinen Vorurteilen begegnen.
Durch das gemeinsame Zusammensein und Spielen entwickeln Kinder auf natürliche Weise Toleranz und Respekt für die Andersartigkeit des Anderen. Das sind Werte, die ihnen ihr ganzes Leben nicht mehr genommen werden und ihnen helfen werden, sich selbst gegen Diskriminierung stark zu machen.


International: Hilfe kennt keine Sprache

Das Projekt ist international.
Wir haben ein weltweites Netzwerk von Künstlern aufgebaut, das sich immer weiter ausbreitet. Die Idee ist, dass das Projekt Mirasol nach und nach an vielen Orten dieser Welt stattfindet. Wir starten nun das Projekt in Recife, Brasilien. Und weitere Orte in Brasilien und in Portugal sind bereits in Aussicht und im Aufbau.
Die Basissprache innerhalb des Projekts wird die jeweilige Landessprache sein. Da die Künstler allerdings aus aller Welt kommen, wird den Kindern bei den Workshops spielerisch der Zugang zu anderer Sprachen und Kulturen geboten. Und damit wird den Kindern eine neue Zukunftsmöglichkeit eröffnet. Denn Sprache macht mobil. Wer die Sprache eines anderen Landes spricht, kann in diesem leben und arbeiten.
Genauso wie die Künstler kommen auch unsere Förderer kommen aus der ganzen Welt.


Intercambio: Bunter Austausch

Das Projekt basiert auf einem Intercambio, auf einem Austausch. Wir bieten die Plattform für den kreativen Austausch zwischen Überlebenskünstlern der Straße, den Kindern, und Künstlern aus der ganzen Welt.

Die Künstler helfen den Kindern durch einen Workshop, indem sie ihr Wissen an die Kindern weitergeben. Gleichzeitig helfen die Kinder den Künstlern, die Welt erneut mit Kinderaugen zu sehen. Und das bringt stets einen großen Schub an neuer Energie, Lebensfreude und Inspiration.
Die Künstler haben die Möglichkeit, kostenlos in unseren Unterbringungsorten zu wohnen. Die Orte sind stets in Naturoasen, in denen man den Stress loslassen kann und zur Ruhe findet. Neben dem Workshop für die Kinder wird den Künstlern damit eine Regenerations- und Inspirationszeit geboten.


Intuitiv: Schule der Intuition

Kinder sind auf natürliche Weise mit ihrer Intuition verbunden und lassen sich von dieser leiten. Dies möchten wir gerne durch die Workshops der Künstler unterstützen und fördern. Denn viel zu früh geht der große Schatz des intuitiven Wissens verloren, wenn es nicht ausreichend in jungen Jahren gefördert wird. Durch die Kunstprojekte möchten wir die Phantasie, Kreativität und Intuition der Kinder anregen und schulen.


Informativ: Kunst bildet

Bei jedem Workshop wird der Künstler immer auch einen Bildungs- und Erziehungsaspekt einfließen lassen. Dabei geht es um Themen wie Umweltschutz, Diskriminierung, Gewalt, Sexualkunde, Drogen und ihre Folgen.

In einem Workshop geht es beispielsweise darum, die Verbundenheit von Kindern zur Natur (wieder-) herzustellen. Hierbei stellt der Künstler gemeinsam mit den Kindern Bücher aus Naturprodukten, wie Gräsern, Ästen und Rinde, her. Dabei erkennen die Kinder von selbst, warum es wichtig ist die Natur zu schützen. Und nur was wir lieben, werden wir schützen. Jemand der nicht mit der Natur verbunden ist, wird diese nicht schützen wollen.


Individuell: Schutz von Kindern

Wir helfen individuell. Die Geschichten der Kinder und ihre Schicksale sind von Fall zu Fall verschieden und so ist auch die Hilfe sehr individuell ausgerichtet.
Individuelle Hilfeleistungen sind beispielsweise die Vergabe von Stipendien, um einzelnen begabten Kindern einen besseren Ausbildungsweg zu ermöglichen. Sehen wir zum Beispiel, dass ein Kind sehr viel musikalische Begabung bei den Workshops zeigt, könnten wir ihm so den Besuch der Musikhochschule ermöglichen.
Daneben helfen wir auch in rechtlicher Hinsicht und machen uns für Kinderrechte stark. Dabei arbeiten wir mit Juristen und anderen Institutionen zusammen.

Kontakt

Elssholzstraße 6
10781
Berlin
Deutschland