Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo queerblick

queerblick e.V.

wird verwaltet von F. Steinborn (Kommunikation)

Über uns

queerblick fördert lesbische, schwule, bi- und transsexuelle Jugendliche sowie junge Erwachsene bei der sexuellen Selbstfindung. Dazu verbindet queerblick auf innovative Weise zwei getrennte Bereiche der Jugendhilfe: Medienarbeit und lesbischwule Jugendarbeit. In einer eigenen Fernsehsendung können queere Jugendliche journalistisches und technisches Know-How erlernen und sich gleichzeitig in Beiträgen mit ihrer Sexualität auseinandersetzen. Zudem erfüllt die Redaktion die Rolle einer Peer-Group, in der sich die Juendlichen über ihre Gefühle austauschen können. Nach Außen dienen die Sendung und die einzelnen Berichte der Jugendliche als Informations- und Aufklärungsangebot - von der Zielgruppe für die Zielgruppe.

Seit August 2009 produziert queerblick eine gleichnamige Magazinsendung für den TV-Lernsender NRW. Hinter den Kulissen leiten Nachwuchsjournalisten und Auszubildende zum Mediengestalter Jugendliche und junge Erwachsene bei der Erstellung von Fernsehbeiträgen an - oder werden selber aktiv.
Der Blick auf die Themen und die Machart ist jung und frisch. Bei queerblick wird nicht nur über schwule und lesbische Jugendliche geredet, sondern sie kommen selber zu Wort - als Protagonisten und Autoren. Die Themenpalette ist dabei groß: Sie reicht von aktuellen Ereignissen bis hin zu allgemeinen Ratgeber-Themen zu Sexualität, Liebe und Coming-Out. Mit seinem Themen und seiner anvisierten Zielgruppe füllt queerblick eine Lücke in der Medienlandschaft.

Weiterhin zeigt queerblick seine einzelnen Beiträge im Internet. Wichtigste Partner sind neben vielen Blogs, Beratungs-Seiten und privaten Homepages das schwule Jugendmagazin www.dbna.de und das Lesbenportal www.lesben.org. Dort erreicht queerblick seine Zielgruppe am erfolgreichsten.

queerblick arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und wurde im März 2009 gegründet.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

STUMM - zwei verliebte Jungs aus Norwegen, deren Liebe auf eine Probe gestellt wird

  F. Steinborn  13. Mai 2018 um 16:29 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/006/941/185719/limit_600x450_image.jpg

"Nichts kann den Bund zwei treuer Herzen hindern, die wahrhaft gleichgestimmt", schreibt Shakespeare in seinem Sonett 116. Sondre und Elias lesen es gerade im Schulunterricht. Ihre Händen berühren sich heimlich unter der Schulbank. Denn sie fühlen beide, dass sie für einander bestimmt sind. Aber da weiß Sondre noch nicht, dass Elias eine Nachricht hat, die ihn erschüttern wird.

Queere Filme mit tragischem Ende desillusionieren Teenager

STUMM ist ein Kurzfilm von Eilidh Gow aus Schottland und David Bonecker aus Österreich. Die beiden jungen, queeren Filmemacher haben ihn während eines gemeinsamen Aufenthaltes in Norwegen produziert. Die Idee dazu kam Eilidh nach dem Besuch eines LSBT*-Filmfestivals, bei dem alle Kurzfilme ein tragisches Ende hatten: "Ich bin traurig und frustriert nach Hause gegangen. Ich fand es schrecklich, dass ungeoutete Teenager nur solche Beispiele zu sehen bekommen. Also dachte ich, es ist an der Zeit, jetzt wo ich geoutet bin, einen eigenen Film zu machen, der nicht mit einer toten oder zusammengeschlagenen Person endet."

https://youtu.be/6YI2cQm6jrY

Das Drehbuch entwickelte Eilidh, die Regie führte, zusammen mit David, welcher für die Kamera verantwortlich war. Davids eigene Erlebnisse waren die Inspiration für den Charakter von Sondre. Er war nach dem Ende einer kurzen und intensiven Beziehung nach Norwegen geflüchtete, um sich dort eine Auszeit zu nehmen: "Das Trauma, weil man von einem geliebten Menschen verlassen wurden und dadurch noch mehr Verlustängste hat, sind alles Dinge, durch die ich persönlich gegangen bin und die auch immer noch Bestandteil meines Alltags sind. Aber das ist auch Bestandteil von so vielen Menschen da draußen. Das wollten wir einfach mitnehmen und zeigen: 'Hey, du bist nicht alleine, es wird besser und nicht alles hat ein definitives Ende.'"

STUMM - der Name ist Programm

Der Film kommt insgesamt mit wenig Sprache aus. Hier sind deutlich die Einflüsse von David zu merken, der auf seinem YouTube-Kanal sonst vor allem Landschaften filmisch in Szene setzt. Und auch Eilidh, die auf YouTube bereits mehrere Kurzfilme veröffentlicht hat, lässt die Zuschauer*innen gern beobachten statt jede Szene mit Handlung und Text zu überfrachten. So ist ein Film entstanden, der in die Gefühlswelt zweier Teens eintaucht und diese in der Einsamkeit und Schönheit von Stavanger (Norwegen) inszeniert. 

Entstanden ist so ein sehenswerter und berührender Kurzfilm, der in zwei Ländern zu Ende gestellt wurde. "Wir haben uns seit dem Filmdreh vor mehr als einem Jahr nicht persönlich wiedergesehen", sagt Eilidh. Die Postproduktion brauchte deshalb viel länger als erwartet. "Wir haben unterschätzt, welchen Effekt es auf den Schnitt hat, wenn man in zwei verschiedenen Ländern lebt", fügt sie hinzu. 

Mit der Veröffentlichung auf queerblick hat der Film bereits in zwei Wochen mehr als 100.000 Abrufe erreicht. "Das ist eine tolle Chance für junge Filmemacher", sagt Falk Steinborn, Vorstand des Vereins queerblick e.V. Dieser unterstützt immer wieder junge Talente dabei, ihre Werke sichtbar zu machen und deren Botschaft zu verbreiten. Das gelingt auch dank der Hilfe vieler ehrenamtlicher Übersetzer*innen. Wer sein eigenes Werk bei queerblick zeigen will oder sich für Übersetzungen ehrenamtlich engagieren will, der*die kann sich unter info@queerblick.de melden.

weiterlesen

Kontakt

c/o Paul Klammer, Emscher Straße 15
44149
Dortmund
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite