Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo cj mit schriftzug web

Café Jerusalem

wird verwaltet von F. Schwitzgebel (Kommunikation)

In der Bahnhofstraße 44 in Neumünster (Schleswig-Holstein) gibt es seit September 1998 einen Treffpunkt für Obdachlose, Suchtgefährdete und andere Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben.

Es gibt in unserer Stadt viele Menschen, die mit ihrem Leben in gravierender Weise nicht zurechtkommen. Ihre wie auch immer verursachte „Lebenseinschränkung“ führt dazu,
dass sie teilweise unter menschenunwürdigen Umständen leben müssen. Diese Menschen brauchen eine umfassende Lebenshilfe. Einen Ort, der es Ihnen ermöglicht, langsam und erst einmal ohne Vorbedingungen und ohne zeitlichen Druck wieder Vertrauen zu finden. Das Café Jerusalem will diesen Rahmen schaffen:

- Es bietet Begegnung ohne Vorbedingungen und wenn nötig ohne zeitliche Begrenzung.
- Es bietet ein kostenfreies Angebot der zum natürlichen Leben notwendigen Dinge - derzeit noch ausgenommen der Unterkunft. Eine zusätzliche Einrichtung des betreuten Wohnens, das Lebenshaus Café Jerusalem, ist in Vorbereitung.
- Es bietet Unterstützung bei der Ordnung des eigenen Lebens durch Beratung und durch Arbeitsangebote.
- Es bietet einen geschützten Raum, in dem ausgegraben werden kann, was verschüttet worden ist. Das heißt, es sucht mit den Gästen nach eigenen Kräften, Hoffnungen, Ideen und Glauben.
- Es bietet Hilfe zur Selbsthilfe, ohne den Betroffenen zu überfordern.

Das Café Jerusalem arbeitet dabei mit vorhandenen Hilfseinrichtungen wie Krankenhäusern, Behörden und Kirchen zusammen. Träger ist der "Verein für Missionarische Sozialarbeit der Evangelischen Allianz Neumünster e.V."

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Kieler Nachrichten unterstützen Café Jerusalem

  F. Schwitzgebel  27. Dezember 2017 um 15:44 Uhr

Der Verein "KN hilft" der großen Schleswig-holsteinischen Tageszeitung Kieler Nachrichten hat das Café Jerusalem in die Projekte aufgenommen, die diese Jahr die Aktion "Gutes tun im Advent" gefördert werden."Wir sind sehr dankbar", sagt Andreas Böhm, Leiter des Cafés Jerusalem in Neumünster, stellvertretend für die fünf Projektträger, bei denen die Freude über die Unterstützung groß ist. "Die Aktion hat uns unheimlich gut getan", erklärt Böhm, "unser Obdachlosen-Café hat viel zusätzliche Aufmerksamkeit bekommen."
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/013/715/178606/limit_600x450_image.jpg


Und hier geht's zu einem kurzen Portraitfilm, den die Kieler Nachrichten im Rahmen der Aktion gedreht haben: http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Gutes-tun-im-Advent-von-KN-hilft-startet-Fuenf-Projekte-hoffen-auf-Spenden

Allen Spendern vielen Dank und ein gutes Neues Jahr.

Frieder Schwitzgebel

weiterlesen

Kontakt

Berliner Straße 2
55283
Nierstein
Deutschland

Fill 100x100 original frieder schwitzgebel 150px

F. Schwitzgebel

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite