Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logofranisbebey

Centre Culturel Francis Bebey

wird verwaltet von J. Rybka (Kommunikation)

Über uns

Das „Centre Culturel Francis Bebey“ ist eine kulturelle Einrichtung, die von der Vereinigung
"La Ronde des Poètes du Cameroun" gegründet wurde. Seine Türen sind seit Januar 2009 geöffnet.
Das Ziel des CCFB ist es, die kamerunische Kultur dynamisch und innovativ zu gestalten und ihr eine gewisse Eigenständigkeit zu verschaffen. Gleichzeitig soll aber auch eine Offenheit für andere Kulturen zu bewahrt werden, so wie am Beispiel des Schriftstellers und Namensgebers Francis Bebey selbst, dessen Werk auf seine afrikanischen Wurzeln verweist aber auch im Dialog mit der übrigen Welt steht.


Unsere konkreten Ziele sind:

- Künstler zu fördern und zu unterstützen
(in der Literatur, der darstellenden Kunst und auf der Bühne)
- an künstlerischen Aktivitäten und der örtlichen soziokulturellen Szene teilzunehmen und diese zu fördern
- internationale Brücken der Solidarität und des kulturellen Austausches in die Richtungen Nord-Süd und Süd-Süd zu bauen


Unsere Haupttätigkeiten sind:
- die Erhaltung unserer Bibliothek und Recherche im literarischen
und wissenschaftlichen Bereich
- künstlerische und soziokulturelle Animationen
- die Organisation von kulturellen Veranstaltungen
(Theater, Musik, Poesie, Film etc.) im eigenen Haus sowie außerhalb
- die Organisation von Ateliers/Workshops, Seminare, Arbeitsgruppen zur Ausbildung und zur Förderung künstlerischen Potentials


Wir versuchen, mit unserem Programm eine möglichst breite Bevölkerungsschicht zu erreichen, vor allem auch diejenigen, die sonst nur wenig Zugang zur Kultur haben.
Daher ist es unser Bemühen, so viele unserer Veranstaltungen und Aktivitäten wie möglich, kostenlos anzubieten, oder zumindest zu einem sehr geringen Preis, der nur die alltäglichen Kosten (Papier, Glühbirnen) decken soll.
Damit stellt das Centre Culturel Francis Bebey ein einzigartiges Kulturangebot in der kamerunischen Hauptstadt dar.

Besonders im Blick haben wir die Jugendlichen aus dem Viertel, die im Rahmen unseres Projekts „Art-En-Scène“, in verschiedenen workshops/“ateliers“ Unterricht bekommen können und sich als Sänger, Tänzer, Slammer, Musiker oder Schauspieler ausprobieren können. Dieses Angebot wird von den Jugendlichen sehr gerne und sehr eifrig angenommen und ist ziemlich einzigartig hier, da es für die Jugendlichen praktisch kostenlos ist (bis auf einen kleinen, symbolischen Beitrag von umgerechnet unter 3,00 Euro im Monat, und das ist auch für Kameruner Verhältnisse nicht viel) und die Lehrer alle ehrenamtlich arbeiten.

Das nächste große Projekt, das wir in ein paar Monaten realisieren wollen (vorgesehen ist der 29 August bis 1 September) ist „Bouge ta rue“, ein Straßenfestival, bei dem die Jugendlichen ihre Tanz- und Musik-„Ateliers“ auf der Straße einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen und jungen engagierten Künstlern eine Starthilfe gegeben wird. Das ist eine Herausforderung für die jungen Künstler, damit wird ihr Selbstvertrauen gestärkt und es zeigt ihnen und dem
Publikum auch, dass mit Kunst zumindest ein kleiner Beitrag zur Veränderung und Verbesserung ihrer Umgebung geleistet werden kann. Dieses Festival findet nun schon zum 3. Mal statt, hoffentlich wieder mit ebenso großem Erfolg wie die beiden letzten Male.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  Mirjam K.  25. Juli 2016 um 14:46 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein:
https://www.betterplace.org/c/hilfe/spendengeldern-die-nicht-mehr-fuer-das-projekt-ausgegeben-werden-koennen/

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Montée du Parc National
Jaunde
Kamerun