Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb brause logo neu1

Metzgerei Schnitzel e.V.

wird verwaltet von S. Linnert (Kommunikation)

Über uns

die brause sind wir – wir alle!!!
Die Brause ist das Vereinsheim und zeitgleich Aktionsraum des eingetragen und gemeinnützigen Kunst- und Kulturvereines Metzgerei Schnitzel e.V. auf der Bilker Allee 233 in Düsseldorf. Seine Gründung im Jahre 2001 sollte die so genannte Mitmachkultur bzw. kulturelle Teilhabe für alle ermöglichen.
Seit 2001 wird in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Tankstelle ein regelmäßiges Kulturprogramm organisiert. Das Programm setzt sich zusammen aus den Schwerpunkten Kunst, Musik, Projekte und Politik, hinzu kommen Veranstaltungen zu neuen Medien wie auch alten Medien – u.a. in der Beschäftigung mit alten Videospielgeräten.
Als Kunst- und Kulturverein verfolgt der Metzgerei Schnitzel e.V. den Ansatz, Kultur und Gesellschaft nicht zu trennen, sondern gesellschaftspolitische Inhalte mit kulturellen Mitteln zu thematisieren und mit ästhetischem Genuss zu verbinden. Der Verein Metzgerei Schnitzel wurde von Künstlern und Musikern gegründet, um ein Forum für Gegenkultur in Düsseldorf und eine kritische Alternative zum Kunstbetrieb zu bilden. Seit 2001 werden in der Brause (jener ehemaligen Tankstelle in Bilk, die als Klubheim des Vereins umfunktioniert wurde) Ausstellungen, Konzerte und Aktionen veranstaltet, die mit einem ironischen und bissigen Humor die liberale Politik der Stadt aufs Korn nehmen.

Dabei pocht der hierarchiefreie „Verein der Freunde des selbstbestimmten Lebens“, auf Selbstorganisation und lädt jeden dazu ein, das Programm zu gestalten – frei nach dem Motto der 1980er-Jahre: „Kultur für alle!“

2013 kann man Düsseldorf bekanntlich nicht zu den „alternativen Städten“ in Deutschland zählen - doch wir haben niemals an der Idee gezweifelt, dass es möglich ist, eine Gegenkultur in Düsseldorf zu etablieren! Das Infragestellen von primären Werten und Normen der Mehrheitskultur vor Ort und darüber hinaus ist nach wie vor unerlässlich.
Angeblich sei Düsseldorf seit fünf Jahren schuldenfrei – so proklamieren es die Stadtväter und –mütter stolz. Angesichts steigender Mieten, großangelegter Luxusghettoisierung und dem stillen Dahinsiechen einheimischer Kunst- und Kulturwirkungsstätten erscheinen derart markige Lobeshymnen auf Düsseldorf fast zynisch! Nach wie vor existieren zu wenig Proberäume in der Stadt, die doch gerne auf musikalische Exportschlager wie Kraftwerk und die Toten Hosen zurückgreift. Einer lebendigen aber von existenziellen Ängsten geplagten Kunst- und Kulturszene stehen kompromisslose Ordnungshüter der Stadtverwaltung gegenüber. Ferner wird diese Off-Szene von der Landeshauptstadt wissentlich ignoriert und bisweilen kaum gefördert, obwohl gerade diese unkommerzielle Szene den Erfolg einheimischer Künstler und Musiker mit zu verantworten hat. Diese freie Szene steht der kommerzialisierten und instutionalisierten Kunst und Kultur in Düsseldorf gegenüber und ermöglicht den Bürgern und Bürgerinnen der Stadt (und darüber hinaus) an großartigen Kunstausstellungen, Musikaufführungen und Kulturveranstaltungen zu partizipieren, ohne gleich befürchten zu müssen, dass es der schmale Geldbeutel nicht mitmacht!
Kunst statt Kommerz! Kultur für jedermann und –frau! Eintritt: Ein Lächeln!
Das sind die Devisen des mittlerweile zwölf Jahre alten Kunst- und Kulturvereins Metzgerei Schnitzel e.V., der sein kreatives Zuhause im Vereinsheim Brause auf der Bilker Allee 233 gefunden hat. Seit August 2001 ist der Metzgerei Schnitzel e.V. ein Verein der Freunde des selbstbestimmten Lebens und damit eine Alternative zu kommerziellen Veranstaltungsorten in Düsseldorf.

die alte Tankstelle ist unser Zuhause geworden:
Dass in unserem 33 m2 großen Wohnzimmer seit jeher mit Sinn rumgehangen wird, macht uns mächtig stolz! Was als „Experiment“ für alle begann, ist zu einer festen Institution in Düsseldorf Bilk/Friedrichstadt geworden. Hier setzen über hundert Musiker und Künstler, eine unkommerzielle und kritische Haltung gegenüber dem öffentlichen Kulturbetrieb in die Tat um und betreiben „freie Kunst“, ohne anderen Maßstäben als den eigenen verpflichtet zu sein.
12 Jahre BRAUSE heißt: 2200,8 l Glühwein, ein Weihnachtsmann im Bademantel, zwei Theken, 250 Ausstellungen, 30 mal komplett gestrichen, 120 Pappnasen, 798 h kölsche Karnevalslieder, 2.733 Zungenküsse, drei Vermieter (einer Italiener, eine Stadt Garmisch, einen Nico), 47 BRAUSE-Babys, eine BRAUSE-Ehe, 4 BRAUSE-Scheidungen, 2675,6 km Finkenwurst, einen Guiness-Weltrekord für die längste vegetarische Bratwurst der Welt, 32 Abende, an denen Computerfreaks River-Cola tranken und bis tief in die Nacht Videospiele der letzten vier Dekaden zockten, 4 Arcade-Automaten, 35 überdimensionale Mettigel, 1 Austausch, Freundschaft und Partnerschaft mit dem Art-Center Pushkinskaya 10 in St. Petersburg, 2 Förderpreisträger der Stadt Düsseldorf, 120 akustische Abende mit Honig und Freunden, 30 Theater- und Tanzperformances ...



Brause - Vereinsheim des Metzgerei Schnitzel Kunstverein e.V., Bilker Allee 233 40215 Düsseldorf, kultur@metzgereischnitzel.de, www.metzgereischnitzel.de

Kontakt

Bilker Allee 233
40215
Düsseldorf
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite