Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb colab logo ohne rand

CoLab gGmbH

wird verwaltet von A. Scherer (Kommunikation)

Über uns

CoLab ist eine Non-Profit-Organisation. Ihr Ziel ist die berufliche Orientierung und Integration von sozial benachteiligten Jugendlichen. Der Fokus liegt auf Menschen, die von anderen nicht erreicht werden und daher schon aufgegeben wurden.

Wir erkennen bei diesen oft als „verloren geglaubten" Menschen ein enormes Entwicklungspotential. Dieses nutzen wir. Entsprechend unserem Credo "Wo Andere aufgeben, bilden wir aus" entwickeln wir unseren Nachwuchs in Medien- und IT-Berufen zu gesuchten Fachkräften von morgen.

Durch Erklären und aktives Vorleben zeigen wir den jungen Menschen den Weg in eine solide Zukunft, helfen ihnen beim Finden ihres Platzes in unserer Gesellschaft. Wir helfen bei der Lösung von Problemen und begleiten sie durch so manche Krise. Durch die eigene Motivation ändern die jungen Menschen ihr Leben, lernen es schätzen und nehmen es fest in die Hand. Nach Abschluss der Berufsausbildung bei CoLab haben wir eine weitere Persönlichkeit nachhaltig für unsere Gesellschaft gewonnen.

Entstanden ist die CoLab 2005 aus der Erkenntnis, dass möglich ist, bei Jugendlichen aus unserer Zielgruppe Leistungsbereitschaft zu wecken, wenn diese ernst genommen und dort abgeholt werden, wo sie stehen. In unserem Falle diente als Impuls dazu das deutsch-russische Webradio rasik.de, das 2002 seinen Betrieb aufnahm. Es zeigte, dass es machbar ist, junge Menschen ausbildungsreif zu machen, die vom klassischen Bildungssystem nicht erreicht wurden. Da ohne eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung der erzielte Effekt verpuffen würde, entschlossen wir uns, 2007 in der in eine gemeinnützige GmbH überführten CoLab im Medien- und IT-Bereich auszubilden.

Damit erreichen wir zweierlei. Einerseits bieten wir Jugendlichen eine nachhaltige Perspektive in einer Branche mit Zukunft, in der diese normalerweise keinen Fuß fassen würden. Andererseits bilden wir gemeinsam mit Medien- und IT-Betrieben den dringenden benötigten Fachkräftenachwuchs aus.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  A. Scherer  29. April 2013 um 15:03 Uhr

Mit den Spendengeldern werden wir weitere Berufsradioworkshops an vier Einrichtungen oder Schulen anbieten. Einen Workshop haben wir schon konkret geplant. Er wird im Jugendcafé Speyer-Mitte durchgeführt, einem nicht kommerziellen Treffpunkt für Jugendliche im Zentrum von Speyer.

Dieser wird überwiegend von jungen Menschen besucht, die Schwierigkeiten beim Einstieg ins Berufsleben haben. Hier wollen wir mit dem Berufsradioworkshop eine Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung leisten. Denn wir wissen, dass es mit dem Medium Radio gelingt, diese Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern.

Wir freuen uns schon auf diesen Workshop und werden über Fortschritte und Ergebnisse berichten. Wir sind gespannt, welche Berufe die Teilnehmer vorstellen wollen. Sind es eher typische Berufsbilder oder ausgefallene Wünsche?

Beim letzten Kurs an der Integrierten Gesamtschule in Speyer hatten wir vier Berufe: Fachinformatiker, Altenpfleger, Erzieher und Anwaltsfachangestellte. Bei letzterer wurde der Anwalt auch gefragt, ob man auch mit Hauptschulabschluss Anwalt werden könne.

Wir sind gespannt, was die Jugendlichen im Jugendcafé Speyer-Mitte werden wollen. Ebenso lassen wir uns überraschen, wo wir weitere Workshops anbieten können. Wir haben unser Angebot über 20 Haupt-, Real-, Förder- und Gesamtschulen sowie Jugendtreffs und -zentren um Speyer vorgestellt.

Soweit der aktuelle Stand in unserem Projekt. Wir danken der SAP für die großzügige Spende und unserem Partner medien+bildung.com für die Entwicklung des Radio STARTERsets, das wir zur Produktion der Sendungen einsetzen werden.

Es wurden 15.000,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Förderung 1.000,00 €Spenden 4.000,00 €Förderung 2.500,00 €Förderung 2.500,00 €Förderung 2.500,00 €Förderung 2.500,00 €
weiterlesen

Kontakt

Ludwigstraße 4
67346
Speyer
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite