Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb 406295 411693882210157 1562137962 n

Internationale Grabung der Uni Heidelberg

wird verwaltet von B. Sitzmann (Kommunikation)

Über uns

Fördern Sie junge deutsche Studierende
Fördern Sie die Völkerverständigung zwischen Israel und Deutschland
Geben Sie jungen Studierenden die Chance auf kulturellen Austausch
Helfen Sie, die Welt der Bibel zu erforschen


In der Mitte zwischen Jerusalem und Tel Aviv liegt ein Ort, der für das Verstehen der Bibel viele Impulse geben kann – Aseka.
Aseka wurde im Laufe der Geschichte von verschiedensten Besatzungsmächten kontrolliert und hat viele kriegerische Auseinandersetzungen miterlebt. Unter den zahlreichen Schlachten soll nach 1 Sam 17 auch der Kampf Davids gegen den legendären Riesen Goliath an diesem Ort stattgefunden haben.

Hier soll ein internationales, interdisziplinäres und interreligiöses Projekt realisiert werden. Prof. Oded Lipschits, Archäologe von der Universität Tel Aviv, und Prof. Manfred Oeming, Theologe von der Universität Heidelberg, haben 2012 ein äußerst verheißungsvolle Ausgrabung begonnen, die über 10 Jahre gehen soll. Auch 2013 kommen wieder Studierende und Freiwillige aus aller Welt in Aseka zusammen, um gemeinsam die Geschichte dieser unter dem Staub der Jahrtausende verborgenen Festungsstadt zu entdecken.

Für viele Volontäre ist es eine einzigartige Chance als Deutsche nach Israel zu kommen, sich mit Menschen verschiedenster Nationen auszutauschen und ohne Grenzen gemeinsam an einem großen Projekt zu arbeiten. Allerdings übersteigen die Kosten von ca. 2600 Euro für vier Wochen die finanziellen Möglichkeiten eines Studierenden.

Um Studierenden der Universität Heidelberg, aber auch darüber hinaus von unseren Partneruniversitäten in Saarbrücken, Bonn, Bochum und Göttingen, die Teilnahme zu ermöglichen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Werden Sie Pate und entsenden Sie einen Studierenden zur Grabung nach Israel! Aber jeder Euro hilft. Die Universität Heidelberg stellt steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigungen aus.

Spenden bedeutet auch werben, denn die Namen aller Spender werden nach Wunsch veröffentlicht.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Nehmen Sie sich ein paar Minuten um einen Eindruck zu gewinnen!

  B. Sitzmann  14. März 2013 um 14:52 Uhr

Eindrücke zur Start-Saison 2012

 

http://www.youtube.com/watch?v=OVc6d4diIMc

 

Hintergründe zur Ausgrabung und Erfahrungsberichte von Ausgräbern 

 

http://www.youtube.com/watch?v=7FGeqHXXtRo

weiterlesen

Kontakt

Kisselgasse 1
Heidelberg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite