Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 pons stiftung neu

PONS-Stiftung

wird verwaltet von P. Stieber (Kommunikation)

Über uns

Neue Daten für die Nachsorge
Nach einem Vierteljahrhundert müssen die alten Forschungsdaten zur Nachsorge in neuen Studien dringend auf den Prüfstand gestellt werden. Erstmals haben sich jetzt Patientinnen und Forscher in der PONS-Stiftung zusammengeschlossen, um auf eigene Initiative eine große, nach molekularen Risikogruppen unterteilte Nachsorge-Studie auf den Weg zu bringen, die dem neuesten Wissen über Brustkrebs und die Entstehung seiner Metastasen angepasst ist. Neuere Daten deuten an, dass eine frühere Erkennung der Metastasen überlebensverlängernd sein kann. In der Primärtherapie bereits fest verankert ist die Behandlung nach molekularbiologischen Rastern („Subtypen“) von Brustkrebs, die sich im Ansprechen auf bestimmte Behandlungen wie auch beim Rückfallrisiko sehr stark voneinander unterscheiden.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  mamazone e. V.  06. Dezember 2016 um 14:34 Uhr

Mit 800 Patienten läuft die erste PONS KRONOS Studie nun am Policlinico S. Orsola, Malpighi in Bologna (Italien). Ihre Spendengelder helfen, die weitere Arbeit an der Studie zu unterstützen.
 
Klinikdirektor Prof. Dr. med. Claudio Zamagni berichtete am 30. Oktober 2016 im Rahmen eines Vortrags des Patientenkongresses "Projekt Diplompatientin" unseres Kooperationspartners mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. über den Status der Studie.
Nach einigen Fakten zur Geschichte der PONS-KRONOS-Studie erläuterte Prof. Zamagni die Studiendesigns der alten italienischen Nachsorgestudien vor 30 Jahren und der heutigen PONS-KRONOS-Studie. Im Anschluss zeigte er die Fortentwicklung in den letzten 30 Jahren in Bezug auf Diagnosequalität, Therapiefortschritte und die Entwicklung der Medikamente auf.
 
Dass damit die alten Daten nicht mehr als Basis für die heutige Nachsorge von Brustkrebspatientinnen verwendet werden können legte er schlüssig und verständlich dar. Letztlich war das der Grund für den Studienstart der PONS-KRONOS-Studie, die nun auch im laufenden Betrieb mit den eingesammelten Spendengeldern unterstützt wird.

Es wurden 895,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

2000 Frauen 895,00 €
weiterlesen

Kontakt

Max-Hempel-Straße 3
86153
Augsburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite