Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

wir pflegen

wird verwaltet von S. Hallermann (Kommunikation)

Über uns

"Das ganze Vermögen mussten wir aufbrauchen. Nicht mal meine Lebensversicherung für die Altersvorsorge konnte ich behalten. Das Geld der Pflegekasse reicht nicht aus.” (Frau K., 59 Jahre, Bayern, pflegt seit 16 Jahren ihren Mann)

Familienpflege ist der „größte Pflegedienst der Nation“. In Deutschland pflegen mindestens 4 Millionen Menschen aller Alters- und Sozialgruppen pflegebedürftige Angehörige zuhause im eigenen Heim.
Doch für Millionen Bürger in unserer Gesellschaft führt wohlgemeinte Pflege oft zu einem Prozess finanzieller Verarmung und sozialer Ausgrenzung. Viele werden Hartz IV Empfänger.

Die Initiative Armut durch Pflege bittet Sie als Leser um Solidarität mit Millionen von Menschen, die selbstlos pflegen. Wir bitten um Unterstützung, um mit Betroffenen arbeiten zu können um mit ihren Schicksalsberichten deutlich zu machen, dass Deutschlands Pflegesytem Familienpflege im eigenen Heim zugunsten der institutionellen Pflege benachteiligt.

Die Initiative Armut durch Pflege lässt Betroffene zu Wort kommen lassen, um über die weit verbreitete Realität der Verarmung und sozialen Ausgrenzung in der Familienpflege aufzuklären - bundesweit und vor Ort. Dabei erarbeiten wir mit pflegenden Angehörigen konkrete Vorschläge für eine gerechtere Anerkennung von Familienpflege, und tragen diese an die Politik, um die Rechte pflegender Angehöriger zu stärken. Die Initiative hat sozialpolitische und gesetzliche Änderungen zum Ziel, um die Situation pflegender Angehöriger und damit auch pflegebedürftiger Menschen zu verbessern.
Wir suchen Kontakt zu Betroffenen und Partnern vor Ort, in wissenschaftlichen Forschungsinstituten und in der Politik. Wir suchen Zusammenarbeit überall dort, wo Menschen den Beitrag pflegender Angehöriger würdigen und soziale Ausgrenzung ablehnen.

Kontakt

Postfach 0212
48284
Telgte
Deutschland

Fill 100x100 gro  4 6 mb

S. Hallermann

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite