Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb tinga 03 08 26 076

JINO e.V. Tansania-(Zahn)gesundheit

wird verwaltet von J. PICKERS (Kommunikation)

Über uns

aktuelles PROJEKTZIEL: neue zahnärztliche Behandlungs-Einheit für Imiliwaha
*****************************************************************************************
WAS IST JINO? (siehe auch www.jino.de)
-ein Wort der ostafrikanischen Sprache Kiswahili und bedeutet "Zahn"
-ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Münster seit 1985
-ein Freundeskreis mit internationaler Gesinnung
und besonderem Interesse an dem ostafrikanischen Land Tansania
mit jährlichen Herbsttreffen "Afrika entdecken"
Partnerschaft mit Tanzania
-Förderung von (Zahn)gesundheitsprojekten in Tanzania
-Hilfe zur Selbsthilfe durch Förderung von Ausbildung
-Engagement mehrerer JINO-Mitglieder in Tanzania
-Eintreten für Völkerverständigung
-Persönliches Engagement in einem Entwicklungsland
*******
1983 und 1986-89 war Familie Pickers im Auftrag der Missionsbenediktiner in den Hospitälern Ndanda und Peramiho in Tanzania tätig. 1985 wurde JINO e.V. gegründet und damit der Aufbau eines zahntechnischen Labors in Peramiho und inzwischen einiger weiterer kleiner Zahnstationen fachlich und materiell begleitet. Zahntechnikerinnen wurden in Peramiho ausgebildet. Kurse zum Abschluß "Dental Assistant" wurden gefördert.
Über Reisen und Famulaturen bleibt der persönliche Bezug zu den Projekten lebendig.
*******
Die zu unterstützende Zahnstation gehört zum Konvent der afrikanischen Benediktinerinnen in Imiliwaha im Südwesten Tansanias. Dort lebt Sr.Evodia Mgimba OSB, die den Zahntechnik-Kurs in Peramiho absolvierte, sich zur Dental Assistant weiterbildete und Hilfskräfte anlernte. Ihre alte, gebrauchte Behandlungseinheit ist irreparabel und muß dringend ersetzt werden. Unterstützt wird hierdurch das lokale Engagement für zahnärztliche Prophylaxe und Behandlung in einem entlegenen, ländlichen Gebiet.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  J. PICKERS  19. Dezember 2013 um 12:39 Uhr

Im März konnten wir 6000,- und im Oktober 200,-Euro über die Missionsbenediktiner in Münsterschwarzach an die Schwestern in Imiliwaha überweisen. Die über betterorg eingegangenen 40,-Euro sind in diesen Eigenmitteln enthalten. Lokal gekauft wurden dafür: 1Behandlungseinheit inklusive Montage sowie die dazugehörigen Handstücke.
http://www.betterplace.org/paperclip/000/331/966/big_imiliwaha.png


 

Es wurden 40,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

zahnärztliche Behandlungs-Einheit 40,00 €
weiterlesen

Kontakt

Reeser Str.382
46446
Emmerich a.Rh.
Deutschland