Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ethic Finance

wird verwaltet von C. Schmarje (Kommunikation)

Über uns

Das Dorf Sobissi liegt in Ostgeorgien, unweit der Stadt Gori. Schon seit Anfang der 1990-er Jahre verschlechterte sich die Gesamtsituation der Menschen im Dorf. Der Konflikt mit dem nur ein paar Kilometer weiter nördlich gelegenen „Südossetien“ hat die Situation bis heute in eine schwierige Lage gebracht. Die Abhängigkeit an das von der „südossetischen“ Seite fließende Wasser ist so groß, dass die Bewirtschaftung großer Obstanbauplantagen zusammengebrochen ist. Die landwirtschaftlichen Maschinen wurden schon bald unbrauchbar, es gab keinerlei Investitionen, es mangelt den Menschen an unternehmerischen Fähigkeiten -da früher durch den Staat die Probleme gelöst und die Vermarktung geregelt wurde- und unter den jungen Leuten entwickelte sich eine regelrechte Landflucht.
2011 startete das erste Projekt, es zusammen mit den Jugendlichen wurde mit einfachen Mitteln Apfelsaft hergestellt und vermarktet. Den Jugendlichen sollte dadurch die Möglichkeit gegeben werden, bewusst unternehmerisch zu denken und zu handeln.
Wille und Engagement der projektbeteiligten Jugendlichen trieb dann im nächsten Jahr die Steigerung der Produktion und die Gründung einer Genossenschaft, wo die Akteure die Jugendlichen des Dorfes sind, an.
Die gegründete Genossenschaft sollte möglichst viele Dorfbewohner mit einschließen. Neben den jungen Menschen, die den Saft herstellen werden, sollen auch Obstwirte produktiv mit einbezogen werden. Es wird eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entstehen, auf Grundlage von fairen Preisen, Abnahmegarantien und Unterstützung bei Weiterbildungen. Die Jugendlichen wiederum profitieren im Austausch mit den Obstwirten von deren Erfahrungen.
Des Weiteren ist unser Ziel, durch das Engagement der Jugendlichen auch die ökologische Obstbauweise großflächig anzustoßen und nachhaltig zu fördern. Das neu entstehende Bewusstsein der Jugendlichen für Menschen und Natur soll auf die bisherigen Erfahrungen der Obstwirte befruchtend wirken.
Nun wollen wir der Genossenschaft eine Kelterei aufbauen, sodass die Produktion weiter gesteigert werden kann. Der erste Schritt für die Verwirklichung ist die Schaffung eines Tiefbrunnen und hierbei hoffen wir auf Ihre Unterstützung! Helfen Sie und das Dorf neu zu beleben und den Jugendlichen eine Perspektive im eigenen Dorf zu verleihen!
Die Projekte 2011 und 2012 wurden von der Deutschen Botschaft in Tiflis unterstützt. Auch wurde die Qualität des Saftes verbessert, indem im Herbst 2012 ein Senior Experte eingeladen wurde.

Kontakt

Nuzubidze
0183
Tbilisi
Georgien

Kontaktiere uns über unsere Webseite