Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo 03 12 08

Freunde von Casa Verde e.V.

wird verwaltet von U. Michel (Kommunikation)

Über uns

Das Kinderheim CASA VERDE bietet Kindern und Jugendlichen, in der südperuanischen Stadt Arequipa Schutz, Perspektive und ein neues Zuhause. In unserem Projekt erhalten sie außerdem eine Schulausbildung und die Möglichkeit einer technisch orientierten Ausbildung, hierfür brau

chen wir Ihre Unterstützung." Wenn die 13 jährige Candelaria so vor einem steht und mit ihrer unbeschwerten Fröhlichkeit das ganze Haus zu füllen scheint, kann man sich nur schwer vorstellen, dass sie nur wenige Wochen zuvor in unzumutbaren Lebensumständen gelebt hatte, die gekennzeichnet waren, von Armut und unbeschreiblicher Gewalt.
Candelaria ist eine der 32 Kinder und Jugendlichen, die in dem Kinderheim CASA VERDE, in der südperuanischen Stadt Arequipa Schutz, Perspektive und ein neues Zuhause gefunden hat.

Vor über 15 Jahren wurde die Casa Verde von dem Deutschen Volker Nack und seiner peruanischen Frau Dessy ins Leben gerufen und ist seitdem Schutzraum und Zuhause für Kinder und Jugendliche, die von ihren Eltern verlassen wurden oder den unterschiedlichsten Formen physischer, psychischer oder sexueller Gewalt ausgesetzt waren. Sie leben in Casa Verde in einem familiären Rahmen der ihnen den notwendigen Schutz, Zuwendung und Zuneigung bietet die sie in den Familien vorher nicht hatten. Dazu gehört auch die Förderung und damit die Möglichkeit eine Schule zu besuchen um später dann eine Ausbildung zu absolvieren. Bei allen Kindern ist darüber hinaus eine intensive psychologisch Betreuung notwendig um die früheren, teilweise traumatischen Erlebnisse verarbeiten zu können.
Unser Vereinsziel ist die finanzielle Unterstützung dieses Kinderheims.

Daher sammeln wir in Deutschland Spenden, um damit das Kinderheim bei den Kosten für die häusliche, schulische und psychologische Betreung der Kinder und deren Ernährung finanziell zu unterstuetzen.

Die Mittel werden an die Organisationsleitung von IADES-BLANSAL nach Peru überwiesen. IADES-BLANSAL ist als gemeinnützige Organisation verpflichtet die gesamten Mittel ausschliesslich für gemeinnützige Zwecke aufzuwenden. Die Gelder fliessen direkt in die oben genannten Projekte und nicht -wie leider oftmals üblich- in aufgeblasene, bürokratische Wasserköpfe großer Organisations-Verwaltungen.

Wir als Verein Freunde von Casa Verde e.V. unterstützen die Arbeit ehrenamtlich seit vielen Jahren. Wir konnten uns in Peru vom Konzept und Erfolg der Arbeit schon selbst überzeugen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Einladung Informationsveranstaltung in Lahr

  U. Michel  01. Oktober 2018 um 20:06 Uhr

Liebe Freunde von Casa Verde, 

vor über 20 Jahren zog Volker Nack zusammen mit seiner Familie nach Peru um dort das Kinderheim Casa Verde zu gründen. Mit der ausschließlichen Unterstützung durch Spendengelder konnte in den Jahren über 400 Kinder geholfen werden. 

Das Max-Planck-Gymnasium in Lahr unterstützt seinen ehemaligen Schüler Volker Nack und damit das Kinderheim Casa Verde schon seit Anfang an finanziell mit immer wieder neuen Ideen. Sei es -wie in diesem Jahr- mit Spendenläufen, Verkäufen auf Weihnachtsmärkten oder durch Einnahmen aus Vermietungen von Schließfächern. Über all die Jahre haben damit Generationen von Kindern aus Lahr und Umgebung Kinder in Arequipa unterstützt und ihnen geholfen ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. 

Es freut uns deshalb außerordentlich, dass in diesem Jahr die Vortragsveranstaltung mit Volker Nack zusammen mit, und in den Räumlichkeiten des MAX stattfinden kann. 

Alle Wegbegleiter und Interessierte laden wir deshalb herzlich ein auf  Mittwoch, 10.10.2018 um 19 Uhr in die Aula des Max-Planck-Gymnasiums Max-Planck-Straße 12 77933 Lahr  Gerne heißen wir Sie / Dich mit Freunden und Bekannten zu dieser Veranstaltung willkommen!   Viele Grüße Uwe Michel 

weiterlesen

Kontakt

Burgheimerstraße 59
77933
Lahr
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite