Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Islamic Relief Deutschland

wird verwaltet von A. Türe (Kommunikation)

Über uns

Islamic Relief Deutschland ist eine Hilfsorganisation, die 1996 in Deutschland gegründet wurde und arbeitet mit Islamic Relief Worldwide als Partner zusammen. Arbeitsbereiche sind die humanitäre Hilfe und die dauerhafte Entwicklungszusammenarbeit.

Als Islamic Relief Deutschland übernehmen wir von Islamic Relief Worlwide vereinzelte Entwicklungsprojekte mit dem Ziel, Spenden für die Finanzierung der Projekte zu akquirieren. Darüber hinaus sammeln wir Spenden für Islamic Relief Worldwide Aufrufe in Krisenzeiten. Durch unsere langfristigen Fundraising-Aktivitäten in Deutschland sind wir in der Lage, die übernommenen Entwicklungsprojekte zu finanzieren.

Wir verpflichten uns, die Ärmsten der Welt aus ihrer Not zu befreien. Unsere Hilfe erfolgt auf der Basis islamischer Werte und gilt jedem Bedürftigen unabhängig von Religion, Geschlecht oder Nationalität.

Von islamischen Werten inspiriert, bilden Projekte die Grundlage für dauerhafte Entwicklung zur Realisierung der Jahrtausendziele der Entwicklung der Vereinten Nationen (Millennium Development Goals) in den Bereichen Nothilfe, Wasser, Waisenpatenschaften, Gesundheit, Mikrokredit und Bildung.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 168,68 € Spendengelder erhalten

  A. Türe  22. Januar 2019 um 17:21 Uhr

Durch das Projekt sollen extreme Armut und Nahrungsmittelunsicherheit von 3.000 klimasensiblen, sehr armen Haushalten durch die Verbesserung der Möglichkeiten, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, beseitigt werden. Die geplanten Maßnahmen dazu betreffen sicheres Wasser, sanitäre Anlagen, Schulbildung für Kinder, Stabilität und Nahrungsmittelsicherheit.

Das Projekt soll durch die Einbeziehung der entsprechenden Haushalte und Gemeinden, Selbsthilfegruppen, relevanten Regierungsinstanzen und verschiedenen Institutionen realisiert werden. Es sollen Einkommen für die Haushalte generiert, strukturelle Ursachen für extreme Armut und Nahrungsmittelunsicherheit beseitigt sowie Policies und Praktiken für eine Regierungsführung zugunsten der Armen gefördert werden.

Mittel- und langfristige Auswirkungen sollen durch die soziale und spirituelle Entwicklung der Haushalte und Gemeinden, ebenso wie durch die Ausbildung von Fähigkeiten, Capacity Building und Empowerment, dem Zugang zu Einkommen, Rechten und Dienstleistungen entstehen. 

weiterlesen

Kontakt

Max-Planck-Str. 42
50733
Köln
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite