Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1000 mal 1 Euro e. V.

wird verwaltet von T. Gutsche

Über uns

1000 mal 1 Euro e.V.

Dieser Verein entstand aus einer Privatinitiative heraus die sich zum Ziel gesetzt hat, bei der (vor allem medizinischen) Betreuung obdachloser Menschen in Berlin zu helfen. Dazu haben wir uns entschlossen, einen Beitrag zu leisten, mit dem wir das Gesundheitszentrum der Jenny-De-la-Torre-Stiftung unterstützen. Wir wollen der Stiftung regelmäßig (vierteljährlich) finanzielle Beträge überweisen, mit denen diese zuverlässig rechnen kann.

Da wir wissen, dass viele Menschen sich gerne karitativ betätigen möchten, es ihnen dazu aber (wie manchen von uns selbst) an Zeit und/oder Geld mangelt, bitten wir um kleine monatliche Beträge (in der Regel 1 Euro). Diese Beträge sammeln wir und überweisen sie vollständig an die Jenny-De-la-Torre-Stiftung, die aufgrund der strengen Stiftungsauflagen personell die direkte Buchung vieler kleiner Beiträge selbst nicht handhaben könnte.

Anders als einer Stiftung ist es unserem Verein möglich, mit der Bitte um Verzicht auf eine Spendenquittung Geld zu sammeln. Die gesammelten Beträge werden ohne Abzug überwiesen, die Unkosten des Vereins werden von den Mitgliedern aus eigener Tasche getragen. Mitglieder und kontrollierende Revisoren sind Personen des öffentlichen Lebens wie auch der Stiftung selbst.

Wir geben jederzeit gerne telefonisch oder per Mail Auskunft und freuen uns auf Ihre Fragen und Kommentare!
Wir freuen uns außerdem über "likes" auf Facebook bei http://www.facebook.com/1000Mal1EuroEV?ref=hl

Letzte Projektneuigkeit

Obdachlos in Zeiten von Corona: Öffnet die Hotels!

  T. Gutsche  23. März 2020 um 16:40 Uhr

So helfen Städte in Europa Obdachlosen: Zu Hause bleiben und sozialen Kontakt vermeiden ist derzeit die Ansage für Deutschland und andere europäische Länder. Damit soll die Verbreitung des neuen Coronavirus gebremst werden. Wie aber ergeht es Menschen, die kein Zuhause haben?
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/011/212/223370/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Czeminskistr. 2, c/o Thomas Gutsche
10829
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite