Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 1533725 279043145594288 869988156 n 1

Wildtierzentrum - Pflege und Artenschutz e.V.

wird verwaltet von W. Klotzbuecher (Kommunikation)

Über uns

Auch die Natur braucht manchmal Hilfe, deshalb engagiert sich seit dem Jahr 2001 der Saarburger Verein „Wildtierzentrum – Pflege und Artenschutz“ für kranke, verletzte oder verwaiste Wildtiere. Auf Grund der fortschreitenden Zersiedlung und Versieglung der Landschaft einhergehend mit der Zerschneidung der Lebensräume durch unterschiedliche Verkehrswege bleibt immer weniger Platz für unsere einheimischen Wildtiere. So gelangen Pfleglinge vom jungen Spatz bis zum Reh in die Obhut der Mitglieder des Vereins. Die freiwilligen Helfer werden großzügig von den Tierärzten der Umgebung bei der Versorgung verletzter Wildtiere unterstützt. Die Betreuung und Pflege der Findlinge erfolgt selbstverständlich unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen des Tier- und Artenschutzes. Die Einhaltung der Vorschriften wird von der unteren Landespflegebehörde beaufsichtigt. Von den aufmerksamen Mitbürgern werden im Jahr etwa 900 Tiere in die Obhut des Vereins übergeben. Die Mitarbeiter können einen hohen Prozentsatz der Wildtiere wieder auswildern, damit trägt der Verein maßgeblich zur Erhaltung der ökologischen Vielfalt in der Region bei.
Leider kommt es immer häufiger vor, dass Wildtiere im Straßenverkehr verletzt oder getötet werden. Oft handelt es sich hierbei um Jungtiere, die noch keine Erfahrungen mit den herrschenden Gefahren gemacht haben. Oder ein Muttertier wird beim Überqueren der Straße getötet. Die Jungtiere wären damit dem Tod geweiht. Häufig werden sie daraufhin am Straßenrand gefunden. Nachdem das zuständige Forstamt informiert wurde bleibt dann nur der Weg in die Pflegestation. Hier bekommen die Tiere noch eine Chance auf ein Überleben. Immer wieder werden aus diesem Grund junge Wildkatzen oder auch Greifvögel zur Pflegestation gebracht. Dort heißt es dann nach der Versorgung potentieller Verletzungen den jungen Pflegling mit viel Geduld an die Fütterung durch den Menschen zu gewöhnen. Ist der Versuch von Erfolg gekrönt, müssen die Jungtiere in regelmäßigen Abständen von Hand gefüttert werden. Mit viel Geduld und einem Quentchen Glück werden die verwaisten Wildtiere schließlich erwachsen und können, wenn möglich auch wieder ausgewildert werden.
Als Tierfreund aus Überzeugung, Falkner und Eigentümer des Greifvogelpark Saarburg besitzt der Vereinsvorsitzende Wolfgang Klotzbücher nicht nur ein umfassendes Wissen was die Pflege und Wiederauswilderung der Tiere betrifft. Er nutzt einen Großteil seiner Freizeit für die gefiederten und behaarten Pfleglinge und ist stets mit Herzblut bei der Sache. Unterstützt wird er von Jürgen Meier 2. Vorsitzender, der sich gemeinsam mit seiner Frau vor allem um die Kleinvögel und ihre Bedürfnisse kümmert. Anfangs versorgten die Mitglieder des Vereins die Findlinge noch bei sich zu Hause, da aber für die Unzahl der Tiere viel Platz benötigt wird befindet sich seit dem Jahr 2007 die Wildtierpflegestation mit vier Innen- und mehreren Außenvolieren in direkter Nachbarschaft des Greifvogelpark Saarburg. Um die Arbeit auf mehreren Schultern verteilen zu können werden die Kleinvögel vom Spatz bis zum Specht in Wiltingen liebevoll versorgt. Da der Verein in der Region einmalig ist, erstreckt sich das Einzugsgebiet über den ehemaligen Regierungsbezirk Trier, über Teile Luxemburgs bis ins Saarland. Der Verein wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitgliedern betrieben, die mit viel Engagement und Liebe bei der Sache sind.

Auf Facebook: https://www.facebook.com/#/Wildtierzentrum
finden Sie weitere Infos und Fotos von der Arbeit des Vereins

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 3.997,47 € Spendengelder erhalten

  W. Klotzbuecher  02. Januar 2018 um 15:05 Uhr

Für die Station in Saarburg werden zur Aufzucht und Intensivpflege von kleineren Tieren wie Singvögel und Kjeinsäuger  kleinere Unterbringungsmöglichkeiten zugekauft. Mit diesem Boxensystem können wir den begrenzten Platz in unserer Station effektiver nutzen und die Tiere optimal für die Zeit in der sie noch nicht viel Platz brauchen versorgen.
Mit dem zweiten Teil des Geldes aus dem anderen Projekt, werden die großen Volieren optimiert. Sie benötigen einen Untergrabschutz, und einen Sichtschutz für die sehr scheuen, wilden Tiere.

weiterlesen

Kontakt

Am Engelbach 1
54439
Saarburg
Deutschland

Fill 100x100 original img 7477

W. Klotzbuecher

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite