Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Deutsche Kapuzinerprovinz K.d.ö.R.

wird verwaltet von Bruder Paulus T.

Über uns

Die Gemeinschaft der Kapuziner ist ein weltweiter katholischer Männerorden. In Deutschland gibt es die Deutsche Kapuzinerprovinz.

Männer unterschiedlicher Herkunft und Ausbildung, aber der gleichen franziskanischen Gesinnung bilden diese Ordensgemeinschaft. Sie engagieren sich in der Bildung, für Notleidende und Bedürftige sowie in der Seelsorge. Die Einrichtungen der deutschen Kapuziner sind vielseitig und über Deutschland verteilt. Darüberhinaus wirken deutsche Kapuziner in Indonesien und Albanien.

Letzte Projektneuigkeit

Ein kurzer Jahresrückblick

  Bruder Christian Albert OFMCap  19. Januar 2021 um 09:33 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/084/813/244881/limit_600x450_image.jpeg

Nachdem zum Jahreswechsel alle Medien, vom Fernsehen übers Internet bis hin zur Tageszeitung von Jahresrückblicken überflutet waren, ist mir die Lust an solchen vergangen. Jetzt, mit etwas Abstand zum vergangenen Jahr, geht's wieder.

In allen Jahresrückblicken war natürlich Corona das Top-Thema. Auch wenn ich auf unser Projekt "Ausbildungshilfen" zurückblicke, komme ich an der Pandemie nicht vorbei. Schließlich war die verschlechterte Situation in Albanien, die das Virus mit sich brachte, der wesentliche Grund für unser Projekt hier auf betterplace.org um Spenden zu bitten.

Ende Juni bin ich nach Albanien gekommen. Viel später als geplant, denn durch die coronabedingten Grenzschließungen war eine Reise unmöglich. Bei meiner Ankunft waren gerade Schulferien in Albanien. Diese wurden dann noch verlängert, um die Infektionszahlen niedrig zu halten. Als es dann aber auf das neue Schuljahr zuging, zeigte sich, dass die bisherigen Ausbildungshilfen (die gibt es schon seit vielen Jahren) nicht ausreichen werden.

Schwester Gratias und Bruder Andreas unterstützen Jugendliche aus armen Familien mit Bursen. Eine Burse bedeutet in der Regel 4.000 albanische Lek (also etwa 33 Euro) Ausbildungshilfe im Monat. Von dem Geld können zum Beispiel die Fahrtkosten zur weiterführenden Schule oder die Unterkunft in einem Wohnheim bezahlt werden. Denn aus den Bergdörfern in unserer Region sind die Wege weit. Oft können sich das die Familien einfach nicht leisten und Bildung bleibt auf der Strecke. Durch die Einschränkungen der Pandemie hatten viele ihre Arbeit verloren oder fanden als Tagelöhner nur selten eine Beschäftigung. Die Armut ist also größer geworden. Besonders Familien mit Kindern waren davon betroffen.

Wir beschlossen, die Ausbildungshilfen aufzustocken. Es gibt viele Förderer aus Deutschland und Österreich, die zum Teil schon seit vielen Jahren mit ihrer Spende die Ausbildungshilfen tragen. Da wir nun mehr Jugendliche unterstützen wollten, waren wir auf mehr Spendengelder angewiesen. Also brachten wir das Projekt online. Im September starteten wir mit Erfolg auf betterplace. Mit den Spenden konnten wir acht Schülerinnen und Schüler zusätzlich in das Förderprogramm aufnehmen.

Allen, die die Ausbildungshilfen durch ihre Spende unterstützen sag ich, auch im Namen von Schwester Gratias und Bruder Andreas ein ganz großes und herzliches Dankeschön!

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/084/813/244883/limit_600x450_image.png



Einen Einblick in unser Leben im Norden Albaniens gebe ich in meinem Blog: www.albanien.blog



weiterlesen

Kontakt

Kapuzinerstraße 34
80469
München
Deutschland

Bruder Paulus T.

Nachricht schreiben

Bruder Christian Albert OFMCap

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite