Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Tierschutzprojekt Italien e.V.

wird verwaltet von R. Eichler

Über uns

Die Zielsetzung unseres Vereins “Tierschutzprojekt Italien e.V.”:

•Zusammenarbeit mit italienischen Tierschützern
•Unterstützung bei der Errichtung des Tierschutzzentrums “Oasi Irpinia”
•Langfristig angelegte Tierschutzprogramme VOR ORT

Unser Team ist der Meinung, dass nicht wir, sondern vor allem die Italiener selbst ihre Probleme am besten lösen können, da nur sie sich mit den Gegebenheiten vor Ort gut auskennen und auch eher von den Verantwortlichen Italiens wahrgenommen werden.

Wir können und müssen sie aber darin unterstützen, da sie von offizieller Seite aus keinerlei Hilfe zu erwarten haben und auch die italienische Bevölkerung bezüglich ihrer Spendenfreudigkeit “nur für Tiere” sehr zurückhaltend ist.

Unser Verein arbeitet dabei eng mit den italienischen Tierschutzvereinen “Confido nel Cuore" und "AIPA" zusammen.

Die Aktivitäten dieser als gemeinnützig anerkannten Vereine beinhalten die akute Nothilfe und Versorgung der Straßenhunde, regelmäßige Sterilisationskampagnen von Straßen – und Privathunden, die Vermittlung von Straßenhunden (=jeder, der einen Straßenhund adoptiert, bekommt die Chippung und Sterilisation des Hundes umsonst und der Hund wird im städtischen Hunderegister eingetragen), politischen und aufklärenden Tierschutz und seit neuestem die Errichtung eines Tierschutzzentrums namens “Oasi Irpinia” inmitten einer der schlimmsten Regionen Süditaliens.

Bei der Umsetzung dieser Ziele wollen wir diesem Verein gerne helfen, da es – wenn man in Italien etwas bewegen möchte – nicht darum gehen darf, “nur” einige Straßenhunde zu retten oder so viele Hunde wie möglich zur Adoption ins Ausland zu bringen, sondern weil es – um vor Ort wirklich langfristig etwas ändern zu können – darum gehen muss, “das Übel langfristig an der Wurzel zu packen”:


1.Der “Geburtshahn” muss zugedreht werden
2.Über die Missstände in den schrecklichen Canili muss aufgeklärt und eine Alternative in Form des geplanten Oasi Irpinia geschaffen werden.

Nur dadurch kann Tausenden von Hunden geholfen werden. Sicher nicht heute und noch nicht morgen, aber in einigen Jahren, wenn denn das große Ziel, das sich dieser Verein gesetzt hat, erreicht werden kann.



Auch in Deutschland gab es Zeiten, in denen vermehrt Hunde ausgesetzt wurden und der Standard von Tierheimen eher niedrig war. Hier wurde es geschafft, diese Missstände weitestgehend abzuschaffen. Wir sind optimistisch, dass es auch in Italien möglich sein wird, auch wenn es noch ein weiter Weg ist und viele Hürden genommen werden müssen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 722,46 € Spendengelder erhalten

  R. Eichler  31. Juli 2019 um 17:24 Uhr

Die Spenden für dieses Projekt wurden und werden eingesetzt, um die Versorgung der über 100 Hunde im italienischen Tierheim AIPA in Atripalda zu unterstützen. Die Unterstützung betrifft Tierarztkosten, Futter und eine verbesserte Infrastruktur im Tierheim durch ausreichende Hütten und Liegen für die Hunde. 

weiterlesen

Kontakt

Wilhelmstr. 5
97070
Würzburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite