Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1500029739 logone

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

wird verwaltet von B. Krämer (Kommunikation)

Über uns

Die Streunerhilfe Bulgarien e.V. ist ein gemeinnütziger und als förderungswürdig anerkannter Verein, der sich für herrenlose, alte, kranke, misshandelte und in Not geratene Tiere in Bulgarien einsetzt.

Homepage des Vereins: www.streunerhilfe-bulgarien.de

In einem Land wie Bulgarien, wo der Tierschutz noch in den Kinderschuhen steckt, setzen wir uns für die Schwächsten ein. Die Arbeit vor Ort ist hierbei essentiell. Wir unterstützen unsere Mitstreiter vor Ort in Plovdiv, um zunächst einmal die tierärztliche Versorgung der Straßentiere sicherzustellen und schicken auch Sachspenden-Transporte nach Bulgarien. Das löst jedoch nicht das generelle Problem, die Anzahl der Straßenhunde Bulgariens zu reduzieren.Daher liegt ein Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Kastration von Streunern, um die unkontrollierte Vermehrung der Tiere zu verhindern. Wenn sich die Tiere erholt haben, bringen wir sie auf ihre angestammten Plätze zurück.
 
Doch nicht alle haben auf der Straße eine Überlebenschance. Für diese Tiere suchen wir liebevolle Familien oder zunächst Pflegestellen - sowohl in Bulgarien als auch in Deutschland.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Kolja - ein weiteres Opfer des Straßenverkehrs - (Die Fortsetzung.

  M. Ruseva  11. Juni 2018 um 21:02 Uhr

KWie Kolja zu uns kam, erfährst du hier: http://bit.ly/Koljas-Rettung

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/020/761/186711/limit_600x450_image.jpg


 Meine Lieben, ich wollte euch noch erzählen, wie es mir weiter ergangen ist. Wie ihr wisst, lebte ich nach der großen Dunkelheit zusammen mit lauter anderen Hunden in einem riesigen Tierheim. Alle sind laut und munter und bellen und rennen umher, aber ich kann nicht. Ich selbst versuche daran teilzuhaben, aber kann nicht wirklich laufen und falle immer wieder hin und wäre doch so gerne mit ihnen zusammen. 
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/020/761/186990/limit_600x450_image.jpg

 Zum Glück kam aber jeden Tag die Ärztin und gab mir Tabletten, sie sagte, ohne diese hätte ich noch mehr Schmerzen. Aber irgendwie hat meine Geschichte wohl einige Menschen mitten ins Herz getroffen. Es kamen zwei mit dem Auto bis nach Bulgarien gefahren, haben mich auf den Rücksitz gepackt, bis ich in Berlin wieder aussteigen konnte. Den Fernsehturm habe ich zwar nicht gesehen, aber ich durfte in einem lustigen Garten liegen, nette Hunde kennen lernen und verschiedene Spielzeuge ausprobieren. Ich durfte in einem weichen Bettchen schlafen und habe auch gezeigt, dass ich schon weiß, dass man nicht in die Wohnung pullert. Nach einem Tag durfte ich dann wieder ins Auto, das mag ich echt gerne, das ruckelt so schön und ich kann gemütlich einschlafen. Jedenfalls bin ich jetzt bei einer super netten Pflegefamilie. Ich habe zwar immer noch Schmerzen, aber sie sagen der Termin in der Fachklinik, wo ich operiert werden soll, ist bald und ich soll nicht so ungeduldig sein.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/020/761/186991/limit_600x450_image.jpg

Meine Pflegemamma sagt auch, wenn ich nicht brav bin, dann spendet niemand für meine OP - also bin ich ganz brav. Denn ich hab gehört wie sie sich unterhalten haben und ich habe verstanden, dass das mindestens 3000 Euro kostet, eine neue Hüfte. Ist das viel? Ich glaube ja.  Also bin ich extra brav und warte ab und bin ein wenig albern in der Zwischenzeit. Liebe Grüße! Euer Kolja

 PS: Hier gibt's so lustige andere Hunde, die kannte ich vorher gar nicht. Meine Pflegemama sagt, das sind Katzen, keine Ahnung, aber die sind so süß ich mag sie und sie mögen mich. Prima ist das!



weiterlesen

Kontakt

Alsfelder Str. 33
36326
Antrifttal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite