Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Stiftung AUSWEGE

wird verwaltet von K. Lindenmayr (Kommunikation)

Über uns

Die Stiftung AUSWEGE steht für mehr Humanität in der Humanmedizin. Sie findet und ermöglicht therapeutische Auswege für chronisch kranke Kinder und Erwachsene in unkonventionellen Heilweisen, im breiten Spektrum der Natur- und Erfahrungsheilkunde in ganzheitlichen Therapieformen.

Heil werden & bleiben - dank einer menschlicheren Medizin

1. Wir vermitteln: Angehörige von Sorgenkindern erhalten von uns kostenlos Adressen und Informationen über herausragende Therapeuten, die bei chronischen Leiden nachweislich besonders erfolgreich sind. Dazu haben wir ein internationales Netzwerk von rund 200 Ärzten, Psychotherapeuten, Heilpraktikern und anderen Heilkundigen in 37 Ländern aufgebaut, das wir laufend erweitern.
2. Wir beraten: Für betroffene Familien ist unser medizinisches Fachteam da, in dem sich rund 40 Ärzte, Psychotherapeuten, Heilpraktiker engagieren. Es hat einen telefonischen Info-Dienst eingerichtet, der an 60 Wochenstunden eingehende Beratung anbietet - kostenlos. Alle Berater werden in einer Broschüre vorgestellt, die Eltern von uns erhalten.
3. Wir behandeln: Kranke Kinder und ihre Familien laden wir jedes Jahr zu therapeutischen "Sommercamps" ein, um sie gemeinsam in idyllischer Umgebung intensiv zu betreuen - unter ärztlicher Aufsicht. Beratung und Behandlung bieten wir gratis. Anschließend werden die Kinder bei Bedarf nahe ihrer Wohnorte von AUSWEGE-Therapeuten weiterbehandelt.
4. Wir bezuschussen: Um chronisch kranken Kindern aus armen Verhältnissen erfolgversprechende Behandlungen mit unkonventionellen Heilweisen zu ermöglichen, hat die Stiftung Auswege einen Sozialfonds (Herzensfonds) eingerichtet. Denn Heilungschancen dürfen keine Geldfrage sein.
5. Wir bewerten: Ehe ein Therapeut von uns empfohlen wird, muss er ein aufwendiges Aufnahmeverfahren bestehen - und von da an laufend belegen, inwieweit er auch schwere chronische, vermeintlich "therapieresistente" Leiden erfolgreich behandelt. Beim Bewerten helfen uns Patienten, die uns auf Fragebögen über ihre Erfahrungen berichten.
6. Wir klären auf: Wir leisten Aufklärungsarbeit (Bücher, Newsletter, Socialmedia) für eine präventive & eigenverantwortliche Gesunderhaltung. Unser Bestreben und unser Herzensanliegen besteht darin, nicht nur chronisch Kranken alternative & ganzheitliche AUSWEGE zu ermöglichen, sondern allgegenwärtige Grundlagen zu schaffen, dass gesunde Kinder & Erwachsene auch im ganzheitlichen Sinne gesund bleiben.

Letzte Projektneuigkeit

Höchste Zeit zum Umdenken?

  K. Lindenmayr  24. Januar 2019 um 12:26 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/009/957/199916/limit_600x450_image.jpg

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Vegetarismus/ Veganismus die nachhaltigsten Ernährungsformen sind. Und zwar aus gesundheitlichen, ökologischen, gesellschaftspolitischen und ethischen Gründen. Die Herstellung von tierischen Nahrungsmitteln verbraucht mehr Ressourcen, als wir besitzen. Ob wir gesund bleiben, hängt nicht zuletzt davon ab, wie wir uns ernähren. Und wie gesund unsere ­Ernährung ist, entscheidet sich auch an unserem ­Konsum von tierischem Eiweiß. Zuviel Fleisch und Wurst, Milch und Käse, darüber sind sich Ernährungswissenschaftler inzwischen weitgehend einig, ­begünstigt all die gefürchteten „Zivilisationskrank­heiten“, die in den Industrienationen seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geradezu seuchen­artig um sich greifen: von Fettsucht, Diabetes und Herz-/Kreislaufleiden über Rheumatismus und Osteoporose bis hin zu Krebs, Demenz und Alzheimer. Dreizehn Mitglieder der Helferteams, die in den Therapiecamps der Stiftung Auswege im Einsatz sind – darunter ein Arzt und mehrere Heilpraktiker -, setzen sich im Buch "Sollten wir Tiere essen" mit diesen Fragen auseinander. Sie alle haben ihre Ernährung umgestellt, zeitweilig oder dauerhaft, strikt oder mit Ausnahmen. Ihre anregenden Essays verdeutlichen, dass es viele gute Gründe dafür gibt.
👇👇👇
https://supr.com/stiftung-auswege-shop/buecher/tiere-essen-warum-auswege-mitwirkende-ihre-ernaehrung-umstellten-printausgabe/
🌎🐮💗🐷🌎

weiterlesen

Kontakt

Zollerwaldstraße 28
69436
Schönbrunn
Deutschland

K. Lindenmayr

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite