Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logobustangutequalit t

BUSTAN

wird verwaltet von Raed A. (Kommunikation)

Über uns

Bustan ist eine israelische Non-Profit Organisation, die seit 1999 mit jüdischen und beduinischen Gemeinden der Negevwüste zusammenarbeitet, um die Entwicklung dieser vernachlässigten Region nachhaltig voranzutreiben.
Die zwei wichtigsten Pfeiler auf die sich Bustan in der Umsetzung seiner Projekte stützt, sind das Empowerment der gesamten Dorfgemeinschaft und das Konzept der Nachhaltigkeit. Alle Projekte werden daher in direkter Zusammenarbeit mit der Dorfgemeinschaft geplant und ausgeführt.

In Israel leben ca. 180,000 Beduinen. Die Dörfer befinden sich hauptsächlich in der Negevwüste im Süden des Landes. Da nur wenige Dörfer vom israelischen Staat anerkannt sind, haben die Beduinen nur sehr beschränkten Zugang zu Ressourcen. Auch in den anerkannten Dörfern fehlt es an Arbeitsplätzen und grundlegender Strom- und Wasserversorgung. Für die früher semi-nomadisch lebenden Beduinen ist es schwierig, ihren Platz in der globalisierten Welt zwischen Moderne und Tradition zu finden. Auch gibt es mit der israelische Regierung Streitigkeiten über Landrechte, was den Zugang zu staatlicher Infrastruktur für die meisten Dörfer erheblich erschwert. Eine nachhaltige selbstgestaltete Entwicklung soll den Beduinen ermöglichen, ihre Lebenssituation langfristig zu verbessern.

Das aktuelle Projekt in Kooperation mit dem Dorf Qasr A-Sir versucht ein neues Entwicklungsmodell für Beduinen in der Negev zu erarbeiten. Durch Schaffung von Arbeitsplätzen und Weiterbildungsmaßnahmen soll die Region unterstützt und die Lebensumstände der dort ansässigen Beduinen langfristig verbessert werden. ‚Bustan’ stammt aus dem Persischen und bedeutet Obstgarten. Nur durch Vielfältigkeit und Symbiose der Pflanzen kann ein resistenter und artenreicher Garten entstehen. Bustan überträgt dieses Bild auf die Negevwüste. In dieser unwirtlichen Region überleben die Menschen am Besten wenn sie zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen, gleichzeitig jedoch ihre Ressourcen sowohl möglichst effizient als auch nachhaltig ausschöpfen. Nachhaltigkeit soll nicht nur durch umweltverträgliches Wirtschaften erreicht werden, sondern auch durch die Selbstbefähigung der gesamten Gemeinschaft.
Er werden sowohl alte Techniken der Beduinen verwendet, als auch innovative Elemente, wie zum Beispiel Solarenergie, in die Projekte integriert. Das auf die gesamten Projekte angewandte Konzept der Permakultur sieht alles als einen zusammenhängenden Kreislauf, in dem jeder Teil möglichst schonend aber effektiv genutzt werden soll. Dieses umfassende Konzept wird kombiniert mit dem jahrhundertealten Wissen der beduinischen Stämme.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  Mirjam K.  28. Oktober 2016 um 15:45 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Rehov Ben Zvi 10 (Rakevet Tower, Floor 9)
84896
Be'er Sheva
Israel

Kontaktiere uns über unsere Webseite