Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Medical Care Somalia e.V.

wird verwaltet von A. Awad (Kommunikation)

Über uns

Der Norden Somalias erklärte sich 1991 nach langjährigem Bürgerkrieg als „Republic of Somaliland“ unabhängig, wird jedoch international nicht anerkannt. In Burao, der zweitgrößten Stadt dieses Gebietes, ist der Hilfsverein „Medical Care Somalia e.V.“ tätig. Burao hat eine Einwohnerzahl von ca. 300.000. Die Zahl der psychiatrisch erkrankten Personen wird hier auf ca. 200 geschätzt, jedoch verfügt das Regionalkrankenhaus über keine psychiatrische Abteilung. Bedingt durch Bürgerkrieg und Vertreibung leiden viele Menschen an posttraumatischen Psychosen. Diese sind ihrem Schicksal überlassen und haben keine Möglichkeit einer medizinischen Behandlung. Viele dieser Patienten sind an Armen oder Beinen in den Häusern, aber auch im Freien an Pfosten menschenunwürdig angekettet. Die Angehörigen dieser Patienten wissen sich nicht anders zu helfen, denn sie wollen verhindern, dass die Erkrankten weglaufen bzw. sich oder andere verletzen. Die dramatischen Folgen der Ankettung zeigen sich nach einigen Jahren. Die Patienten können aufgrund von Knochen- und Muskelschwund kaum stehen und gehen. Zu der psychiatrischen Grunderkrankung kommt damit noch eine körperliche Behinderung hinzu. Da es sich bei mehr als der Hälfte der Patienten um Kinder und Jugendliche handelt, haben wir zunächst eine Tagesklinik für diese errichtet. Sie wurde im März 2008 eröffnet und ist seitdem in Betrieb. Zusätzlich geplant ist der Bau einer stationären Einrichtung für Erwachsene mit 15 Betten. Neben den Zielen im Gesundheitssektor möchte MCS auch die von der WHO definierten Milleniumziele in Burao und Umgebung bis 2015 verwirklichen. Schwerpunkte liegen hierbei auf Bildung, Armutsbekämpfung und Wasserversorgung. Erste geplante Projekte sind ein Brunnenbau in der Wüste Gobale in der Gubanregion nördlich von Burao und der Wiederaufbau der technischen Berufsschule Burao, die im Bürgerkrieg zerstört wurde.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.medicalcare-somalia.com

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  betterplace-Team ..  21. Dezember 2015 um 15:48 Uhr

Liebe Spender, bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sieht das Gesetz vor, dass die Gelder von der gemeinnützigen gut.org AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen. Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein: https://www.betterplace.org/c/hilfe/spendengeldern-die-nicht-mehr-fuer-das-projekt-ausgegeben-werden-koennen/ Vielen Dank für Eure Unterstützung das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Auf Krämert 10
66606
St.Wendel
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite