Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original logo cmh

CaFée mit Herz e. V.

wird verwaltet von M. Glunz (Kommunikation)

Über uns

Wir sind der soziale Hafen auf St. Pauli, zu dem pro Tag über 500 Hilfsbedürftige kommen, um zu frühstücken oder Mittag zu essen (105.000 Essensausgaben im Jahr 2012).

Die Obdachlosen können bei uns duschen und wir haben auch eine Kleiderkammer.
72 % unserer Gäste sind nicht krankenversichert. Für diese Menschen bieten wir eine medizinische Versorgung durch einen Allgemeinmediziner an.

Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und sind an keinen übergeordneten Träger gebunden.

Seit April 2008 geben wir eine Gästekarte heraus und bis zum heutigen Tage haben sich über 1600 Gäste registriert. Aus diesen wertvollen Daten haben wir eine Statistik aufbereitet, die zeigen soll, wer zu uns kommt, wie alt unser Gast ist und welchen Status er hat.

76 % unserer Gäste sind obdachlos. Davon bekommen 62 % keine staatliche Hilfe und sind nicht krankenversichert. 27 % unserer Gäste sind Hartz-IV-Empfänger und 11 % Rentner mit ergänzender Sozialhilfe.

Doch bei uns geht es um viel mehr als nur um Verköstigung. Wir fördern keine funktionale Armenspeisung. Das CaFée mit Herz ist ein sozialer Hafen für Menschen, die am Rande des sozialen Netzes leben oder aus diesem herausgefallen sind. Wir verstehen uns als Ort, an dem Hilfe zur Selbsthilfe gelebt wird und an dem gescheiterte Menschen den Glauben an ihr Leben und ihren Selbstwert bzw. ihre Leistungsfähigkeit wiederfinden.

Aus diesem Grund bieten wir unseren Gästen Projekte an, wie z. B. einen Chor oder einen Fußballverein, eine Theater AG oder wie zuletzt eine Fahrradtour vom Bodensee bis nach Hamburg. Das waren 1300 km in 14 Tagen und alle sind angekommen.

Die Not ist groß und stellt uns vor immer neue Herausforderungen und Aufgaben, zumal sich die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen, wie finanzielle Mittel, Sachspenden und Lebensmittel verringert haben. Nun stoßen wir an unsere Grenzen und sind mehr denn je auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Bitte helfen Sie uns, damit wir anderen helfen können.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 8.899,63 € Spendengelder erhalten

  M. Glunz  27. März 2018 um 15:43 Uhr

Einen großen Dank für die erhaltenen Spenden. Ohne Ihre Unterstützung wäre unser Angebot an arme- und obdachlose  Menschen nicht möglich. 

Außer einem Frühstück und Mittagessen, Kleiderkammer und Duschen und eine mobile Betreuung durch eine Sozialarbeiterin  bieten wir noch eine medizinische Versorgung für die nicht krankenversicherten unserer Gäste an, das sind immerhin 75 %. 

Wir freuen uns über jede Spende. Herzlichen Dank dafür.

weiterlesen

Kontakt

Seewartenstr. 10
20459
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite