Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

100 KM Spendenlauf für Monte Azul, Brasilien

Zurück zur Spendenaktion

Countdown

Chris Meyers
Chris Meyers schrieb am 18.12.2020

So...nachdem mir letztes Wochenende nicht so richtig klar war, ob der Lauf stattfinden kann aufgrund der letzten Covid-Entwicklungen, kam dann am Montag grünes Licht. Der Lauf kann morgen stattfinden - glücklicherweise kann mich auch eine Person immer wieder begleiten. Das ist auf jeden Fall ein dickes Plus. Der einzige Nachteil ist die Ausgangssperre, die in BaWü gilt (5h - 20h). Insofern muss aus dem 24h Lauf ein 15h Lauf werden. Ich werde morgen früh allein um 5h morgens starten...in Oggersheim werde ich mich nach knapp 15 Kilometer von meinen Eltern verpflegen lassen, ab Kilometer 25 (Freinsheim) stoßen dann abwechselnd zwei Freunde (Anna und Christian) dazu. Bei Kilometer 46 sind wir dann hoffentlich in Neustadt angekommen - hier ist eine Kaffee-/Kuchenpause vorgesehen. Danach wird mich ein weiterer Freund bis Speyer begleiten (Gerrit). Nach einer kurzen Verpflegungs-Pause am Speyerer Dom geht es dann mit weiterer Begleitung (Paco) über Otterstadt nach Altrip. Dort gibt es bei den Schwiegereltern Tomatensuppe als Stärkung bevor es mit der Fähre nach Mannheim-Neckarau geht. Am anderen Ufer wartet dann die nächste Begleitung; von dort sind es dann noch knapp 8 Kilometer zum Wasserturm! Und hoffentlich ist es dann nicht später als 19:45h...das reicht dann noch um um 20h zu Hause zu sein. Soviel zum Plan - meistens kommt dann doch alles ein bisschen anders. Ich bin sehr gespannt...
Zu essen gibt es viel Nutella/Erdnussbrote, Paranüsse und hoffentlich einen leckeren Kuchen bei der Hälfte.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dank für die zahlreichen Spenden, die dank euch bisher zusammengekommen sind!