Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ich feiere, Du spendest Strom und Wasser!

Zurück zur Spendenaktion

Erste Spenden weitergeleitet

A. Hammoud
A. Hammoud schrieb am 20.07.2020
Liebe Spender*innen, ich habe jetzt die ersten 55 Euro, die Ihr an diese Aktion gespendet habt, ans Projekt weitergeleitet. Zusammen mit der Direktspende eines guten Freundes stehen jetzt schon über 300 Euro auf der Haben-Seite. Das ist toll und ich bin sehr froh, dass im August wieder eine schöne Summe überwiesen werden kann. Wenn sich hier bei uns schon vieles beruhigt und das Leben für einen Großteil von uns fast normal erscheint, ist die Lage in Bolivien immer noch sehr ernst. Von Lockerung oder Besserung ist nichts in Sicht. Die strenge Ausgangssperre verhindert, dass Menschen im informellen Sektor ihrer Arbeit nachgehen können. Viele müssen es trotzdem tun, weil sie sonst kein Einkommen haben. Andere verlieren ihre Arbeit, bekommen Verträge z.B. in Krankenhäusern nicht verlängert, wie ich am Freitag von einer Freundin erfuhr. Statt dessen wurden in ihrem Fall Verwandte der Leitung angestellt. In der jetzigen Situation ist es auch aussichtslos, sich irgendwie zu wehren. Bei wem sollten sich Betroffene auch beschweren, wovon sollten sie einen Anwalt bezahlen... Die Korruption ist unglaublich. 
Im COMPA ist die Situation fast unverändert. Im digitalen Raum versuchen die jungen Aktiven, Lebenshilfe zu vermitteln mit kleinen Videos. Lautstark beziehen sie Stellung gegen die Schließung des Kulturministeriums - dazu beteiligten sie sich auch an Demonstrationen. Es ist schwer, unter diesen Bedingungen die Arbeit für die Erhaltung beider Häuser im Hintergrund weiterzuführen, wei die Geldsorgen nicht kleiner werden. Umso wichtiger und wertvoller ist es, mit Spenden zu unterstützen und zu zeigen: Ihr seid nicht allein. In diesem Sinne sage ich nochmal DANKESCHÖN und weiter so! Viele Grüße, Adina.