Deutschlands größte Spendenplattform

Mein Song für Dominiño - Ausbildung schenken!

Zurück zur Spendenaktion

Neues von Dominiño - Januar 2021

Stefan Kuster
Stefan Kuster schrieb am 24.01.2021
Liebe Leute,

heute sollt ihr, liebe Unterstützer*innen, einmal im Mittelpunkt meiner News über das kleine deutsch-dominikanische Hilfswerk stehen.

Ich bin nach wie vor begeistert, wie viele Menschen sich schon an meiner Spendenaktion beteiligt haben, um Dominiño zu retten.

Stellvertretend für alle möchte ich euch von zwei Spendern erzählen, die im Advent ihrerseits in ihrem Umfeld Spenden gesammelt haben - also gewissermaßen eine „Aktion in der Aktion“; klasse!

Zum einen Ivan aus der Schweiz. Der Organisator des Oberwalliser Bandfestivals war im Sommer auf meinen Benefizsong aufmerksam geworden.

Weil Ivan die gute und wichtige Arbeit des Kinderhilfswerks schon aus einem früheren TV-Beitrag über Dominiño kannte, war er umso erschrockener, dass Dominiño in Gefahr ist. Und nahm dann kurzerhand das Motto seines Festivals wörtlich: „Wir teilen unser Glück“.

Im Advent wurde Ivan dann - wie übrigens auch bereits weitere Spender*innen unter euch - zum „Wiederholungstäter“, und ging erneut auf Spendenakquise. Danke, Ivan & Freunden, für insgesamt 1.600 Euro für den guten Zweck! Fotos, auf denen sich die Dominiño-Kids hierfür bedanken, seht ihr auf https://www.facebook.com/stefan.kuster.946

Auch mein früherer Band-Kollege Guido aus unserer Nachbarstadt Oer-Erkenschwick hatte im Advent eine schöne Idee:

Mit seiner Musikschule „Guidos Notenkiste“ musste er, wie andere auch, im Dezember in den Lockdown. Um weiterhin Kontakt zum Beispiel zu den Jungen und Mädchen seines Kinderchors „Oer-Würmer“ zu halten, verkaufte er so genannte „Tonies“ für Zuhause.

Auf dem „GuidoKreativTonie“ fanden sich von Guido gesungene Weihnachtslieder, damit er seine Schüler*innen auch in der Advents- und Weihnachtszeit begleiten konnte. Ein Teil des Erlöses ging dann an meine Aktion für Dominiño. Und das trotz des Shutdowns, chapeau!

Mit beiden, Ivan wie Guido, verbindet mich also noch mehr: die Musik! - Schön, dass „Mein Song für Dominiño“ uns über Ländergrenzen und Kontinente hinweg mit den Kindern verbindet, für die wir sammeln - von Oer-Erkenschwick und Recklinghausen über das Oberwallis rüber in die Dominikanische Republik.

Ob 10, 100 oder 1.000 Euro - ich freue mich im Namen der Kids über jede Spende für Dominiño. Um Milagros und Daikiris die nötige Ausbildung zur Lehrerin zu ermöglichen und die Zukunft von Dominiño zu sichern. Herzlichen Dank für euer aller Mittun!

Euer Stefan

PS: Alle Neuigkeiten zu meiner Aktion gibt's weiterhin auf Betterplace via http://www.stefan-kuster.de - dieser Link zu meinem Film & Song für Dominiño darf gerne weiter geteilt werden, denn 700 Euro fehlen noch bis zum Spendenziel, dankeschön!  :-)