Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 original 1 saida international wendeso
Fill 100x100 simone schwarz 2338

Eine Spendenaktion von Simone S.

Schützt Mädchen vor Genitalverstümmelung!

Beendet

Worum es geht

„Die genitale Verstümmelung von Mädchen ist weltweit die am meisten unterschätzte Verletzung der Menschenrechte und der Rechte der Frau zugleich.“ (Ayaan Hirsi Ali 2006)

Obwohl Genitalverstümmelung heute weltweit als Menschenrechtsverletzung geächtet ist und gegen zahlreiche internationale Abkommen verstößt, werden immer noch jedes Jahr etwa drei Millionen Mädchen Opfer dieser Praktiken.

Dabei werden den Kindern die Klitoris und häufig auch die Schamlippen herausgeschnitten, um eine eigenständige Sexualität zu unterdrücken, sie besser kontrollieren zu können und ihre untergeordnete Stellung in der Gesellschaft festzuschreiben. In manchen Ländern und Regionen werden über 90 Prozent aller Mädchen durch diese Verstümmelung gequält, körperlich schwer geschädigt und oft lebenslang traumatisiert.

Etwa 15 Prozent der Opfer sterben an den direkten oder Spätfolgen, weltweit müssen über 140 Millionen Opfer mit den verheerenden körperlichen und seelischen Folgen dieser Misshandlung weiterleben.

Die betroffenen Mädchen werden durch diese schwersten Misshandlungen um ihre grundlegenden Rechte – nämlich auf Leben, Würde, körperliche und seelische Unversehrtheit – gebracht. Mittlerweile ist Genitalverstümmelung ein weltweites Gewaltphänomen, das in einem System umfassender Diskriminierung der weiblichen Bevölkerung gedeiht.

Die Bekämpfung dieser Verbrechen ist aber nicht nur unter rechtlichen und ethischen Gesichtspunkten geboten. Eine konsequente Ahndung und wirksame Prävention würde auch enormes Entwicklungspotential in den betreffenden Ländern freisetzen.

Fill 100x100 simone schwarz 2338

Simone S. hat diese Spendenaktion am 16. März 2010 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.