Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

BSC2017 - Die Saale-Diescher

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 bp1488053560 logo1

Ein erster Meilenstein unserer Spendenaktion ist erreicht

Susanne S.
Susanne S. schrieb am 25.02.2017
500 € gehen an die Meeresschutzorganisation DEEPWAVE!

Gegründet 2003 von Biologen und Naturschützern in Hamburg arbeitet DEEPWAVE national und international als politischer Aufklärer und will durch Bewusstmachung von Umweltgefährdungen den Schutz der Ozeane vorantreiben. DEEPWAVE will die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse fördern und einen organisatorischen Rahmen für Informations- und Meinungsaustausch zu meereskundlichen Themen bieten. 
Als Mitglied der Tiefseeschutz-Koalition setzt sich DEEPWAVE zum Beispiel für Meeresschutzgebiete auch außerhalb der 200-Seemeilenzone ein und plädiert für ein Verbot der Tiefseegrundschleppnetzfischerei zum Schutz der sensiblen Kaltwasserkorallen. Zusammen mit der Shark Alliance wirbt die Organisation für einen besseren Haischutz und fordert ein Verbot des Finnings (Handel mit Haiflossen) und eine radikale Reform der europäischen Fischereipolitik im Rahmen der Ocean 2012-Kampagne.

Im antarktischen Rossmeer wird eine einzigartige Schutzzone entstehen, das größte Meeresschutzgebiet der Erde, für das Dr. Groß von DEEPWAVE seit Jahren unbeirrbar gekämpft hat. Im tropischen Südindien wachsen dank seiner Initiative neue Mangrovenwälder. Unzähligen Menschen hat er die Augen geöffnet für das Leben, das unseren Blauen Planeten ausmacht.

Der Meeresbiologe und Gründer der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE, Dr. Onno Groß, ist Anfang Oktober 2016 bei einem Unfall ums Leben gekommen.Seine Frau und seine beiden Söhne, werden dafür Sorge tragen, dass sein Lebenswerk weiter wirkt. Für die Fortführung der Vereinsarbeit werden weiterhin Spenden benötigt.

Informationen zu DEEPWAVE e.V. und zu den Projekten findet ihr unter http://www.deepwave.org