Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Move Twice Italy 2016 - Ride for Refuges

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 default

Etappe 2: Steter Anstieg schafft den Nils

N. Kluger

Der zweite Tag würde härter werden, so viel stand vorher fest. Am Ende standen Werte, die nach einer Transalp- Etappe klingen: 110 Kilometer mit 2000 Höhenmetern.



Die ganz harten Steigungen blieben Die ganz harten Steigungen hat der Apennin zwischen Bologna und Florenz nicht. Hier ist es eher der stetige Kampf gegen den Berg, der an den Nerven zehrt. Als mich dann nach drei Stunden der erste Regenguss traf, war die Laune entsprechend im Keller. Aber auch der Regenguss ging vorüber... Und am späten Nachmittag durfte ich mich dann durch den dichten Verkehr in Florenz schlängeln. 


Es war eine schöne und fordernde Königsetappe. Auch das Wetter hatte seine Vorzüge. Das Lichtspiel aus Dunkel und Licht auf den Bergen hat mich fasziniert. Aber jetzt gehe ich erst einmal Florenz erkunden.