Deutschlands größte Spendenplattform

Help Don't Hate - Wir spenden für Geflüchtete!

Zurück zur Spendenaktion

M.O.A.S. bedankt sich bei allen Spendern

Sophia Hoffmann
Sophia Hoffmann schrieb am 29.12.2015

Eure Spenden ermöglichen es M.O.A.S. (Migrant Offshore Aid Station), mit ihrem Team aus erfahrenen Seenotleuten, Seenotrettern und Ärzten auf See zu sein und Menschenleben zu retten.

Seit September 2014 konnten sie 11.865 Menschen im Mittelmeer aus Seenot retten, unter ihnen Hunderte Frauen und Kinder - viele von ihnen unbegleitet.

MOAS ist ab sofort für einen neuen Rettungseinsatz im Ägäischen Meer positioniert. Hier überqueren tausende vorwiegend syrische Flüchtlinge jede Woche auf nicht seetauglichen Booten das Meer, um von der Türkei nach Griechenland zu gelangen. Da während der Wintersaison die Anzahl der Todesopfer gewöhnlich ansteigt, hat MOAS den 51 Meter langen Responder „Topaz“ in griechischen Gewässern in Stellung gebracht. Ein Schiff, das speziell auf Noteinsätze zugeschnitten ist. Die Topaz wird hier als schnelles Einsatz- und Patrouillenschiff genutzt.

Die Topaz beherbergt zwei 40 Knoten schnelle Hochgeschwindigkeits-Rettungsboote an Bord, die für den schnellen Einsatz oder Patrouillenfahrten geeignet sind. Diese Boote heißen Aylan und Galip, zu Ehren der beiden kurdischen Brüder, deren Tod im September die Welt erschütterte.

Auch die Mission im zentralen Mittelmeer vor der Küste Libyens wird fortgeführt, voraussichtlich ab Ende Februar/Anfang März.

MOAS kündigt zudem an, einen neuen Einsatz in Südostasien zu starten. Es wird erwartet, dass die beginnende Schifffahrtssaison dort tausende Flüchtlinge auf See drängen wird. Derzeit wird die M.Y.Phoenix repariert und für die neuen Einsätze 2016 fit gemacht.


Nochmals vielen Dank für eure Unterstützung!

Aber wir brauchen auch weiterhin Spenden! Jede Spende hilft - mehr hilft mehr!

https://www.facebook.com/migrantoffshoreaidstation