Deutschlands größte Spendenplattform

Kilos für den guten Zweck: Abnehmen für Kinder

Zurück zur Spendenaktion

(Un-)Gesundes hat seinen Preis

Verena G.
Verena G. schrieb am 13.05.2015

Übergewicht entsteht selten ausschließlich durch ungesunde Ernährung. Es kann (zusätzlich oder ausschließlich) seelische oder medizinische Ursachen haben und geht auch fast immer mit Bewegungsmangel einher. Da mehrere Faktoren bei der Entstehung von Übergewicht zusammen spielen, sollte man sinnvollerweise auch an mehreren Punkten ansetzen, um abzunehmen.

Gesunde Ernährung ist nicht der einzige, jedoch ein sehr wichtiger, wenn nicht gar der wichtigste Bestandteil für eine gesunde Lebensweise und zur Prävention/Reduzierung von Übergewicht.


Doch:

1 Portion frische Beeren kostet ca. 1€ - 1 Portion Süßigkeiten wie z.B. Schokolade oft unter 50 Cent

Auch Vollkornnudeln, -brötchen… kosten oft bis zu doppelt so viel wie Weißmehlprodukte.

In Restaurants sind Wasser und Tee oft genauso teuer oder gar teurer als zuckerhaltige Softdrinks. 

Schnitzel mit Pommes kostet weniger als ein richtig leckerer Salat oder Fisch mit Gemüse.


Wer sich gesünder ernähren will, muss öfter sogar mehr Geld dafür ausgeben als für ungesunde Ernährung. Eigentlich paradox. Kein Wunder, dass vor allem Leute mit kleinem Geldbeutel das nicht tun (können) und in unserer Gesellschaft viele Leute unter Übergewicht leiden.

Damit wenigstens alle Kinder eine gesunde Mahlzeit am Tag erhalten, auch wenn deren Familien ihnen dies nicht bieten können, unterstützt bitte mit mir eine entsprechende Aktion des deutschen Kinderhilfswerks über:


https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/von-verena-fbecc34


Eine passende E-Mail-Aktion zur Übergewichtsprävention bei Kindern bietet foodwatch übrigens hier an:

https://www.foodwatch.org/de/informieren/kinderernaehrung/e-mail-aktion-uebergewicht/


Klar geht vieles auch gesund und günstig. Aber wer von euch würde sich freiwillig für einen Apfel entscheiden, wenn er stattdessen frische Ananas mit Erdbeeren haben könnte? 

Was ich esse, muss mich so zufrieden machen, dass es eine wirkliche Alternative zu z.B. Schokolade darstellt, und ich nicht schon beim Essen frustriert drüber nachdenke, was ich wohl danach noch essen könnte. Dauerhafte gesunde Ernährung muss mit Genuss und Abwechslung verbunden sein, wenn ich sie beibehalten soll/will, und genau das hat seinen Preis. 

Prävention ist langfristig gesehen jedoch noch immer günstiger als die Folgekosten der durch Übergewicht entstehenden Krankheiten, zumal laut WHO-Prognose die Anzahl der Übergewichtigen in den nächsten 15 Jahren noch deutlich ansteigen soll.  


Vielen Dank! :-) 

Verena