Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 oc c weihnachten
Fill 100x100 original pensky rolf port

Eine Spendenaktion von R. Pensky

OC&C Weihnachtsaktion 2013

Beendet

Worum es geht

Liebe Kollegen,
Weihnachten steht vor der Tür. Dies ist die Zeit, die wir mit unseren Familien
verbringen und in der wir der Hektik des Alltags entfliehen können. Es sollte aber auch die Zeit sein, in der wir an Menschen denken, denen es nicht so gut geht wie uns.

Aus diesem Grunde möchten wir auch dieses Jahr wieder unsere Tradition fortführen und eine Aktion starten, mit der wir bedürftige Kinder unterstützen.

In Zusammenarbeit mit Gerd Schnetkamp, haben wir uns dazu entschlossen, die Finanzierung von zwei Schulen in Bangladesch zu begleiten.
Die Projekte werden von NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V. durchgeführt. NETZ ist eine Entwicklungsorganisation, die ausschließlich in Bangladesch tätig ist. Sie unterstützt benachteiligte Menschen, ihre Probleme selbst zu lösen: durch Selbsthilfe für Einkommen und Bildung sowie die Durchsetzung der Menschenrechte in den Dörfern. Bei Naturkatastrophen leistet NETZ humanitäre Hilfe.
NETZ hat bereits 10 Grundschulen im Norden von Bangladesch aufgebaut. Zum Jahresende 2011 und 2012 haben dort die ersten Kinder ihre Grundschulzeit abgeschlossen. 100% der Schülerinnen und Schüler, die zur staatlichen Abschlussprüfung angemeldet wurden – insgesamt 271 Kinder – haben diese mit Erfolg bestanden und setzen jetzt ihre Schullaufbahn in einer
weiterführenden Schule fort.

Folgende zwei Projekte werden wir unterstützen:

1. Zafar Ali Khan Grundschule: Dorf Hoibotkhan, Gemeinde Tepamodhupur im Distrikt Rangpur, Bangladesch
Die Kinder des Dorfes Hoibotkhan wünschen sich seit Langem eine Grundschule. Viele von ihnen kommen aus extrem armen Familien. Ihre Eltern können selbst nicht Lesen und Schreiben. Ohne Bildung haben sie keine Chance, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. In diesen abgelegenen Gebieten fehlt es an staatlichen Schulen und gut ausgebildeten Lehrkräften. Die wenigen staatlichen Schulen, die es gibt, sind überfüllt und schlecht ausgestattet. Frontalunterricht, hohe Fehlzeiten von Lehrkräften und vorzeitige Schulabbrüche sind an der Tagesordnung.
Die Entwicklungsorganisation NETZ e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Bildungssituation in dieser Region zu verbessern. Gemeinsam mit der Dorfbevölkerung soll in Hoibotkhan eine Grundschule gebaut werden. Die Bauvorbereitungen sind schon im Gange. Pünktlich zum Schuljahresbeginn im März 2014 soll die Schule fertig sein. In einer angemieteten Blechhütte neben dem Baugrundstück lernen derzeit 25 Kinder in der Vorschulklasse und 28 Kinder in der ersten Klasse. Sie warten darauf, dass ihre Schule endlich gebaut wird und sie an Bänken und Stühlen ihren Unterricht fortsetzen können. Zwei Lehrerinnen, Frau Tahmina Begum und Frau Arjina Khatun, unterrichten sie in Englisch, Mathematik, Bengali, Sachkunde und Religion – entsprechend dem staatlichen Lehrplan. Die beiden Lehrerinnen haben bereits an einer 12-tägigen Grundausbildung teilgenommen. Weitere Schulungen folgen. Zweimal jährlich kommt ein Arzt an die Schule und untersucht die Kinder. Während der saisonalen Hungersnot im November erhalten die Kinder für 30 Tage eine warme Mahlzeit an der Schule. Dies fördert ihre Gesundheit und sichert ihren regelmäßigen Schulbesuch.
Am Ende der Klasse 5 nehmen die Kinder an der staatlichen Grundschulprüfung teil und erhalten Unterstützung beim Übergang auf eine weiterführende Schule.

2. Golam Mustafa Kamal Grundschule: Schwemmlandinsel Binbina, Gemeinde Kolomkonda, im Distrikt Rangpur, Bangladesch
Die Kinder auf der Schwemmlandinsel Binbina wünschen sich seit Langem eine Grundschule. Viele von ihnen kommen aus extrem armen Familien. Ihre Eltern können selbst nicht Lesen und Schreiben. Ohne Bildung haben sie keine Chance, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. In diesen abgelegenen Gebieten fehlt es an staatlichen Schulen und gut ausgebildeten Lehrkräften. Die wenigen staatlichen Schulen, die es gibt, sind überfüllt und schlecht ausgestattet. Frontalunterricht, hohe Fehlzeiten von Lehrkräften und vorzeitige Schulabbrüche sind an der Tagesordnung.
Die Entwicklungsorganisation NETZ e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Bildungssituation in dieser Region zu verbessern. Gemeinsam mit der Dorfbevölkerung von Binbina soll eine Grundschule gebaut werden. Die Bauvorbereitungen sind schon im Gange. Pünktlich zum Schuljahresbeginn im März 2014 soll die Schule fertig sein. In einer angemieteten Blechhütte neben dem Baugrundstück lernen derzeit 32 Kinder in der Vorschulklasse und 34 Kinder in der ersten Klasse. Sie warten darauf, dass ihre Schule endlich gebaut und sie an Bänken und Stühlen ihren Unterricht fortsetzen können. Zwei Lehrerinnen, Frau Lylun Nahar und Frau Roksena Begum unterrichten sie in Englisch, Mathematik, Bengali, Sachkunde und Religion – entsprechend dem staatlichen Lehrplan. Die beiden Lehrerinnen haben bereits an einer 12tägigen Grundausbildung teilgenommen. Weitere Schulungen folgen. Zweimal jährlich kommt ein Arzt an die Schule und untersucht die Kinder. Während der saisonalen Hungersnot im November erhalten die Kinder für 30 Tage eine warme Mahlzeit an der Schule. Dies fördert ihre Gesundheit und sichert ihren regelmäßigen Schulbesuch.
Am Ende der Klasse 5 nehmen die Kinder an der staatlichen Grundschulprüfung teil und erhalten Unterstützung beim Übergang auf eine weiterführende Schule.

Spenden dieses Jahr lohnt sich doppelt. Der Partnerkreis sowie Ulla und Gerd Schnetkamp werden unsere Spenden „auffüllen“. Sollten wir also ein ähnliches Niveau wie in den letzten Jahren erreichen, werden wir einen sehr großen Schritt in Richtung der Finanzierung der Schulen erzielen. Die auf unserer Spendenseite eingegangen Beträge werde ich am 20. Dezember (am Tag der Weihnachtsfeier) auf die Projektseiten bei Betterplace einzahlen. Bis dahin würde ich mich freuen, wenn Ihr die Aktion tatkräftig unterstützt.

Bei Fragen zu den Projekten oder zur Vorgehensweise könnt Ihr Euch gerne an mich wenden. Über betterplace.org werdet Ihr über den Verlauf der Projekte weiterhin informiert.


Ich danke Euch für Eure Unterstützung.

Liebe Grüße

Rolf


Fill 100x100 original pensky rolf port

R. Pensky hat diese Spendenaktion am 30. November 2013 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.