Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

SPENDENAUFRUF FÜR DIE PHILIPPINEN

Fill 100x100 original frank sputh

Eine Spendenaktion von F. Sputh

Beendet

Worum es geht

Auf den Philippinen wird dringend Hilfe gebraucht nach einem der schwersten Taifune seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Ich kenne viele Menschen dort persönlich. Meine Freundin lebt in der Provinz Cavite bei ihrer Schwester. Sie kamen mit dem Schrecken davon, haben aber keinen Reis mehr. Dort herrscht permanent Geldmangel. Eine eigene Wohnung kann sich meine 44jährige Freundin nicht leisten. Die Schwester, bei der sie mit 4 Kindern lebt (2 von der Schwester und 2 vom taxifahrenden Bruder) hat keine Arbeit und muss die Kinder betreuen. Sie lebt ausschließlich vom Geld des Vaters eines Kindes. Meine Freundin hat zur Zeit einen Job bei einem Behindertenverband. Das sind aber nicht mal 100 Euro im Monat, die sie da hin und wieder bekommt. Beim letzten Chat war sie völlig übermüdet, da sie erst zwischen 3 und 4 Uhr morgens zum Schlafen kam. Ein Freund von ihr ist bei dem Sturm ums Leben gekommen, eine andere Freundin, die im neunten Monat schwanger war, verlor ihr Baby. Bei ihr war sie zwei Tage und Nächte im Hospital und half, wo sie konnte. Das ist sehr üblich auf den Philippinen und oft auch notwendig, dass Freunde und Verwandte helfen, weil die Kosten der Gesundheitsversorgung oft nicht aufzubringen sind. Ich hatte diesbezüglich schon einmal auf den Film "Der große Ausverkauf" von Markus Opitz verwiesen. Da hetzt eine Mutter permanent dem Geld für die Bezahlung der Dialysen ihres Sohnes nach. Am Ende hatte sie den Kampf und ihren Sohn verloren.
Eines der schlimmsten Bilder, die ich jemals sah, zeigte Verwandte an einer Beatmungsmaschine, die sie ohne Unterbrechung 24 Stunden am Tag mit der Hand bedienen mussten, damit ihr Verwandter nicht starb, da ihnen das Geld für eine modern ausgestattete Intensivstation fehlte.
Ich bitte Euch herzlich um Spenden für die Philippinen, die durch mich auf direktem Weg die Empfänger erreichen werden. Seit über 16 Jahren unterstützen wir indigene Völker und notleidende Menschen in ihrem Überlebenskampf. Die Spenden sind von der Steuer absetzbar. Bis 200 Euro genügt der Einzahlungsbeleg. Bei höheren Summen und auf besonderen Wunsch können wir Spendenquittungen verschicken.
Konto-Nr.: 8025576600, GLS Gemeinschaftsbank eG (Bochum, Germany)
BLZ: 43060967 (IBAN DE18430609678025576600, BIC GENODEM1GLS)
Kontoinhaber: LEBENDIGE ERDE - SACRED EARTH e.V.
Herzliche Grüße und vielen Dank im Voraus! Frank Sputh
1. Vorsitzender des Vereins LEBENDIGE ERDE - SACRED EARTH e.V.

www.sacredearth.de

https://www.facebook.com/pages/Lebendige-Erde-Sacred-Earth-eV/241819807564?v=info

Fill 100x100 original frank sputh

F. Sputh hat diese Spendenaktion am 16. November 2013 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.