Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Cheerleading-Weltmeisterschaft 2013 in Bangkok

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original img 7923 ps

Deutsche Cheerdance Meisterschaft 2013: Mit Kondition zum Erfolg

Jessica S.
Jessica S. schrieb am 29.05.2013

Dcdm2013a


Die 6. Deutsche Meisterschaft im Cheerdance fand am 13. April 2013 in Hildesheim statt. In zwölf Kategorien gingen insgesamt 47 Squads von 23 Vereinen aus ganz Deutschland an den Start. Natürlich durften die drei Danceteams des TSV Rudow hierbei nicht fehlen, da sie sich alle bei der Berliner Meisterschaft einen Startplatz gesichert hatten. In insgesamt fünf Kategorien starteten die Tänzerinnen dieses Jahr bei der Deutschen Meisterschaft. Die Erwartungen an die amtierenden deutschen Meister waren sehr hoch.


Dance Deluxe startete zunächst in der Kategorie „Senior Freestyle Large“. Als amtierender Berliner Meister gingen die Tänzerinnen erwartungsvoll in den Wettkampf. Dabei wurde die Konkurrenz nie außer Acht gelassen. Die starke Hip-Hop-Choreografie von First Cut ließ darauf schließen, dass neben dem Können der Teams auch der Geschmack der Jury eine entscheidende Rolle spielen wird. Somit war man über den Gewinn der Vizemeisterschaft nicht allzu traurig. Es war eine grandiose Leistung und ein technisch hochwertiges Programm, das fehlerfrei dargeboten wurde.


Dcdm2013e


Lange hatten die Tänzerinnen aber nicht Zeit, sich über ihren zweiten Platz zu freuen, da bereits eine Stunde später der erste Durchgang im „Senior Cheerdance“ auf dem Programm stand. Die Tänzerinnen gingen von der Wettkampfhalle direkt zurück zum Warm-Up-Bereich. Hier wurde die Cheerdance-Choreographie vorbereitet. Intensiv versuchten sie, nicht an die Konkurrenz zu denken und sich auf ihren Auftritt zu konzentrieren. Der erste Durchgang des rasanten und temporeichen Programms war sauber ausgeführt. Mit höchster Anspannung wurden die Punkte für diesen Durchgang erwartet. Mit 74,0 von 100 Punkten und damit einem Punkt mehr als der Zweitplatzierte ging es in den zweiten Durchgang. Hierbei war ein entscheidender Faktor die Kondition. Bereits im Training hatten sich die Tänzerinnen ihre Ausdauer für zwei Durchgänge antrainiert. Dies sollte sich im Finale auszahlen. Mit einem erneut umwerfenden Programm und 74,1 Punkten holte sich Dance Deluxe den Titel des Deutschen Meisters 2013. Die Erleichterung war den Tänzerinnen bei der Bekanntgabe der Punkte anzusehen. Das wochenlange, harte Training hatte sich bezahlt gemacht.


Dcdm2013f


Aber wer denkt, die Tänzerinnen von Dance Deluxe würden sich jetzt zunächst ausruhen und eine kleine Pause gönnen, liegt falsch. Mit täglichem Training wird sich nun mit Hochdruck auf die vom 27. bis 29. April 2013 stattfindenden IASF Dance Worlds in Orlando vorbereitet, für die sich das Team letztes Jahr qualifiziert hat.