Deutschlands größte Spendenplattform

AGARBATHI - Göttlicher Duft

Zurück zur Spendenaktion

Geeti möchte einmal Tänzerin werden

M. Wohne
M. Wohne schrieb am 03.03.2014

Sie ist gerade mal 18. Ihr Vater ist seit mehr als 10 Jahren schwer krank und kann nicht arbeiten. Ihre Mutter arbeitet als Tagelöhner. Jeweils am Morgen entscheidet sich, ob sie einen Job bekommt. Der bringt ihr zwischen 80 und 100 Rupie pro Tag. Das ist rund 1,20 Euro. Geeti kümmert sich um die 3 Geschwister und den Vater, wenn ihre Mutter nicht zu Hause ist.  Seit drei Monaten arbeitet sie bei Matrushika und ist eine von 10 Mädchen zwischen 16 und 20 Jahren, die zum Team gehören. Monatlich bekommen sie 1500 Rupie, zirka 18 Euro. Das ist nicht viel, aber genug um die Familie zu unterstützen und einen Teil zur Seite zu legen. Geeti spart 500 Rupie im Monat für ihre spätere Ausbildung. Sie möchte einmal Tänzerin werden. Das Zeug dazu hat sie allemal. Bei der Eröffnungszeremonie im September vorigen Jahres hat sie wie eine Göttin getanzt. Traditionelle ADIVASI Tänze, aber auch moderne Tänze mag sie besonders. Jeden Tag von morgens 9 bis 5 Uhr Abends, mit einer Mittagspause von 2 Stunden kommen sie in das Haus von Sushanta, unser Haus Lukas, wo sie Agarbattis rollen, parfümieren, verpacken und Papier herstellen.  Genug zu tun gibt’s  immer. Kurz vor meiner Abreise mussten sie sogar eine Nachtschicht einlegen, damit wir rechtzeitig die 500 Packungen für Deutschland auf die Reise schicken konnten. Ihre Mutter kam besorgt um uns zu verbieten, dass wir sie im Dunkeln allein nach Hause schicken. Am späten Abend hat Geeti uns dann auch noch eine kleine Extravorstellung ihrer Künste gegeben.  Am nächsten Tag ging das  Räucherstäbchenpacket auf Tour. Für die 10 Mitarbeiter gab es einen Extrabonus von 100 Euro. Nun wollen wir die Götterstäbchen auch in Deutschland verkaufen, damit Geeti bald ihre Ausbildung zur Tänzerin beginnen kann.