Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

for a better place in Kenya

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original  mg 0721

Unser Besuch bei Tabitha und Jackline

Georgia L.
Georgia L. schrieb am 28.09.2009

Im August war es nun soweit und Alex, Frank, Mareike und ich besuchten im Rahmen unserer 3-wöchigen Keniareise ca. 10 Tage die Kindertagesstätte in Lwala.


Da Tabitha und Jackline dank unserer Spenden Schulkinder sind, sind sie nicht jeden Tag im Projekt. Doch im August sind in Kenia Schulferien, wo es für die Primary Schüler (1.-8.Klasse) die Möglichkeit gibt im Projekt am Holiday Academic Coaching, kur HAC teilzunehmen.


Jeden Nachmittag unterrichten dort die älteren Schüler der Secondary School (8.-12. Klasse) die jüngeren Kinder in verschiedenen Kursen. Eine wunderbare Sache, wobei auch die älteren sehr viel lernen.


Jackline konnte ich gleich unter den jüngeren Kindern durch ihr krankes Auge in einem der HAC-Kurse erkennen. Leider konnte ich bisher nicht viel darüber herausfinden. Nur, dass sie das wohl schon immer oder seit frühster Kindheit hat.


Da es mich ein paar Tage flach gelegt hat, konnte ich den beiden nur beim Unterricht winken. Alex hat sich aber mit beiden zusammengesetzt und aktuelle Fotos gemacht.


Tabitha ist die ältere der beiden Mädchen und besucht die 3. Klasse der Ngonga Primary School ganz in der Nähe der KiTa. Jackline, die jüngere, besucht seit diesem Jahr die 1. Klasse der Ober Primary School auch ganz in der Nähe.


Beide gehen sehr gerne in die Schule, obwohl sie sich nicht mit allen Lehrern gleich gut verstehen, sagen sie. Als Alex sich mit Ihnen unterhält hören sie interessiert zu.


Er hat ihnen über Betterplace erzählt und das es da ganze viele Leute gibt, die zusammen das Geld für ihre Schulpatenschaften gesammelt haben.Er hat Ihnen auch nochmals erklärt, was Nyota ist und was für Menschen die Spender in Deutschland sind. Diese Aufklärung ist sehr wichtig für die Kinder, damit sie verstehen, das bei uns das Geld auch nicht auf den Bäumen wächst und, dass auch wir viel für unser Geld arbeiten.


Generell sind beide Mädachen sehr schüchtern und ein Gespräch ist meistens schwierig.Durch Erziehung und traumatische Erlebnisse sind die älteren Kinder oft sehr zurückgezogen.Deshalb hat Alex sich auch mit ihnen auf den Rasen gesetzt und Melone gegessen, um das Ganze so entspannt wie möglich zu machen.Auch wenn sie es nicht direkt gesagt haben, so hatt er doch das Gefühl, dass beide sehr dankbar sind.Sie sind teilweise zu schüchtern um einfach "danke" zu sagen...Besonders Jackline hat ihn sehr beeindruckt durch ihre positive Art und ihr Lächeln.


Bei den Fotos findet Ihr die neuen Bilder von Tabitha und Jackline. Eines von einer HAC-Klasse, wo Jackline zu sehen ist (sie kaut auf einem Stift ;-)).


Mehr Bilder von den HAC-Klassen im August und weitere Neuigkeiten aus Kenia findet Ihr hier: Newsblog


Dank unserer Spenden ist der Schulbesuch für das Jahr 2009 für Tabitha und Jackline gesichert. Ab 2010 werden dringend Sponsoren für Tabitha und Jackline gesucht. Die Schulpatenschaft für einen Primary Schüler beträgt 90 € im Jahr. Vielleicht möchte das jemand von Euch übernehmen?


Asante Sana- Danke für Eure Mithilfe


Georgia