Deutschlands größte Spendenplattform

Spaß beiseite: so geht Fernsehen

Björn Lampe
30.05.2019

Wer am vergangenen Mittwochabend zufällig um 20.15 beim Fernsehsender Pro7 reinschaltete, bekam eine ungewöhnliche Warnung eingeblendet. Der Sender verwies darauf, dass die nun folgenden 15 Minuten allein in der Verantwortung ihrer beiden Mitarbeiter Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf lägen und der Sender keine Verantwortung übernehme. Was war passiert? Am Vorabend hatten die beiden die neue Spielshow „Joko & Klaas gegen ProSieben“ gewonnen und erhielten als Preis 15 Minuten freie Sendezeit.

Und die wussten sie zu nutzen: Statt einer weiteren Runde Spaß gaben sie sozialen Anliegen eine außergewöhnliche Bühne zur besten Sendezeit. Vorgestellt wurden drei beeindruckende Persönlichkeiten, die ihre ganz eigenen Geschichten aus ihrem Engagement in der Seenotrettung, gegen Rechtsextremismus und in der Obdachlosenhilfe eindrucksvoll vorbrachten.

Pia Klemp sprach über die Seenotrettung von Geflüchteten im Mittelmeer, die sie als Kapitänin für Sea Watch und Jugend rettet intensiv erlebt hat. Dieter Puhl, der zehn Jahre lang die Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo in Berlin leitete, redete über Obdachlosigkeit in Deutschland. Und Birgit Lohmeyer erzählte aus ihrem Leben mit Neonazis als Nachbarn im mecklenburgischen Jamel und dem daraus entstandenen Demokratiefestival “Jamel rockt den Förster”.

Für uns sind diese 15 Minuten absolutes Pflichtprogramm – hier kannst du sie auch nochmal sehen:

 

Wenn du alle Projekte unterstützen willst, kannst du das in unserer Spendenaktion ganz einfach tun!

Jetzt spenden!