Deutschlands größte Spendenplattform

5 Tipps für weihnachtliche Posts auf Facebook

Mirjam Kinzel
10.01.2018

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Bald ist es wieder soweit: Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür, und damit auch euer Social Media Feed in weihnachtlichem Licht erstrahlt, haben wir euch 5 Tipps für weihnachtliche Posts zusammengestellt.

1. Poste zum richtigen Zeitpunkt

Plant eure weihnachtlichen Spendenaufrufe gezielt. Damit ihr nicht am Wochenende oder nach dem Feierabend vor Facebook hängen müsst, könnt ihr Posts bereits vorher planen und einstellen. Erzählt zum Beispiel eine Geschichte über vier Wochen hinweg, so dass euer Unterstützerkreis schon gespannt auf den nächsten Post wartet.

2. Kreiert ein Weihnachts-Hashtag

In der Weihnachtszeit spenden Menschen besonders gerne und zeigen das auch auf ihren Social Media Profilen. Wie wäre es wenn ihr euch ein Weihnachtshashtag ausdenkt, das eure Spender*innen unter den Link setzen können, wenn sie beispielsweise euren Projektlink teilen oder davon berichten, dass sie für euer Projekt gespendet haben? Achtet dabei darauf, dass das Hashtag nicht bereits von jemand anderem benutzt wird!

3. Christmas Challenge

Erinnert ihr euch an die Ice-Bucket-Challenge? Startet doch zu Weihnachten eine eigene Challenge! Wie wäre es, wenn ihr eure Unterstützer*innen aufruft, mit ihrem “Lieblingsweihnachtspulli” auf die Arbeit zu gehen und drei weitere Kolleg*innen zu nominieren – und wer ohne Pulli kommt, muss 10,00 € für den guten Zweck spenden? Nicht nur habt ihr auf eine witzige Art Spenden gesammelt, sondern auch ganz neue Spender*innen gewonnen. Zwei Weihnachtsfliegen mit einer Klappe geschlagen!

4. Adventskalender

Wer liebt sie nicht, die 24 Türchen vor Weihnachten? Erstellt euren eigenen Adventskalender mit 24 Posts wie zum Beispiel Wünschen für das kommende Jahr und macht euren Unterstützerkreis zu Wunscherfüller*innen. Den Kalender könnt ihr ganz einfach bei Facebook als Posts planen und am besten mit schönen Fotos verknüpfen. Wünscht euch aber nicht jeden Tag etwas, sondern nehmt auch ein paar Highlights aus dem letzten Jahr, ein Weihnachtsfoto aus eurem Projekt oder euer liebstes Punschrezept mit in den Kalender mit auf.

5. Weihnachtsfoto teilen “Ich habe Kampagne XY unterstützt”

Eure Spender*innen zeigen gerne, dass sie euch unterstützt haben. Stellt ihnen ein Foto zur Verfügung, dass sie auf Facebook, Instagram oder Twitter teilen können und zeigt, dass sie eure Weihnachtskampagne unterstützt haben. Das Foto sollte die Arbeit deiner Organisation im Projekt zeigen und von guter Qualität sein. Bonuspunkte gibt’s für Bilder mit Menschen, die bestenfalls sogar in die Kamera gucken.

Mit diesen Tipps kann euer Feed im weihnachtlichem Glanz erstrahlen und ihr könnt euch gemütlichen Stunden voller Plätzchen und Glühwein mit euren Lieben widmen. Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch gerne bei support@betterplace.org.