Gestern offline, heute online: die Spende der Zukunft ist digital.

Papier ist nicht totzukriegen. Seit Jahrzehnten bitten vor allem große soziale Organisationen mit Werbebriefen Millionen Menschen um Spenden. (Die kleinen können es sich nicht leisten.) So wollen sie Neuspender gewinnen und alte bei Laune halten oder reaktivieren. Die NGOs berichten in den Akquisebriefen von ihren Hilfsprojekten und legen gern kleine Geschenke wie mundgemalte Postkarten bei. Außerdem mit dabei: Der Überweisungsträger und die Bankeinzugsermächtigung.

Mit dem entsprechenden Budget können NGOs die Adressen der Angeschriebenen über Adressdienstleister nach bestimmten Kriterien in Zielgruppen splitten und die Anschreiben spezifisch anpassen (z.B. nach Wohnort, Bildungsgrad oder Alter der Adressaten).

Wegen der Papier-, Druck- und Portokosten sind die gesammelten Spenden recht teuer: Jeder gesammelte Euro kostet etwa 30 Cent. Doch weil das gute alte Post-Mailing nach wie vor viele Spenden bringt, bekommen wir vor allem vor Weihnachten viel Spendenpost. Wer diese Post beantwortet? Vor allem die über 65-Jährigen. Keine andere Altersgruppe spendet so viel (siehe dazu die Daten zum deutschen Spendenmarkt). Und keine andere Altersgruppe ist online so wenig aktiv.

Doch der Spendenmarkt ist längst im Umbruch. Die Wirksamkeit von Post-Mailings nimmt mit dem Aussterben der Offliner kontinuierlich ab. Online-Fundraising hingegen wächst und wächst: Laut einer aktuellen Fundraising-Studie von Altruja, bei der 888 Non-Profits befragt wurden, ist das der Kanal mit dem größten Bedeutungszuwachs. Zwar sagen aktuell nur 14 Prozent der Befragten, dass das Spendensammeln im Internet zu den wichtigsten Einnahmequellen zählt, für die nächsten Jahre erwarten aber 37 Prozent aller Befragten, dass Online-Fundraising zum wichtigsten Kanal wird. Die Dynamik ist deutlich zu erkennen.

Zahlen für Kleine Organisationen (bis zu 50.000 Euro Spendenvolumen in 2013)

Online-Fundraising-Studie 2014 von Altruja: Zahlen für Kleine Organisationen (bis zu 50.000 Euro Spendenvolumen in 2013)

Kleine Vereine, die sich teure Offline-Fundraising-Aktionen sowieso oft nicht leisten können, haben online (auf der eigenen Homepage und in sozialen Netzwerken) die Chance, Unterstützer zu gewinnen, diese aktuell zu informieren und parallel dazu zum Spenden aufzurufen. Auch die großen deutschen Spendenorganisation wie “Ärzte ohne Grenzen” sind sich bewusst, dass “der Anteil an Online-Spenden an den Gesamteinnahmen auch in Zukunft weiter steigen [wird]” (MSF-Jahresbericht 2013: S.59).

Dass sich der Weg ins Netz für Vereine lohnt, zeigt das betterplace-lab anhand von 16 Spendenorganisationen mit der Benchmark-Analyse „NGO-Meter“: Im Jahr 2013 betrug die durchschnittliche Online-Spende bei den untersuchten Non-Profit Organisationen 100 Euro, offline dagegen 33 Euro.

Für Vereine und Organisationen heißt das: der erste Schritt ins Online-Fundraising zahlt sich womöglich schnell aus.

 

Geschrieben von am 15.08.2014. Zuletzt aktualisiert am 15.08.2014.

Mirjam stellt sich vor

Es gibt ein neues Gesicht im Team Projekte & Organisationen: Ich bin Mirjam und werde in Zukunft alle Organisationen und Privatleute betreuen, die vorhaben, über betterplace.org für ihre Projekte online Spenden zu sammeln.

Ihr wollt mit Euren Ideen die Welt verbessern und ich möchte Euch dabei helfen. Damit Eure Projekte Erfolg haben, werde ich Euch viele wertvolle Tipps geben und versuchen, Euch auf all Eure Fragen Rede und Antwort zu stehen. Ich freue mich sehr darauf, viele interessante Projekte und die Verantwortlichen dahinter persönlich kennenzulernen!

Damit ihr wisst, mit wem ihr es demnächst zu tun habt, hier mein kleines Vorstellungsvideo:

Geschrieben von am 14.08.2014. Zuletzt aktualisiert am 14.08.2014.

Dein soziales Projekt auf Hunderten Plakaten in ganz Wiesbaden!

Jetzt beim Fundraising-Wettbewerb von betterplace.org mitmachen und gewinnen.

Als Gewinner wird Dein Projekt, Dein Verein, Deine Organisation prominent auf Hunderten großflächigen Plakaten in der ganzen Stadt zu sehen sein – natürlich ohne Kosten für Dich.

WI_Poster_Wall_Berlin

Und so funktioniert’s:

  1. Registrier Dich mit Deiner Organisation oder Deinem Verein auf betterplace.org (unter https://www.betterplace.org/de/join, falls noch nicht getan) und leg eine Projektseite an.
  2. Schick eine kurze E-Mail an projects@betterplace.org mit dem Link zur neu erstellten Projektseite, mit dem Du am Fundraising-Wettbewerb teilnehmen möchtest. Und zwar bis spätestens 4. September 2014 um 15 Uhr.
  3. Nach der Bestätigung von uns: Aktiviere Dein Netzwerk per E-Mail, Facebook und über weitere Kanäle, damit möglichst viele Menschen über betterplace.org an Dein Projekt spenden.

Das Projekt, das im Zeitraum vom 5. bis 15. September 2014 die meisten Spender über betterplace.org aktiviert hat, gewinnt. Es zählt nicht das Spendenvolumen – auch kleinere Projekte können daher das Rennen gewinnen. Voraussetzung ist, dass Dein Projekt die Spenden vor Ort in Wiesbaden einsetzt.

Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. betterplace.org ist gemeinnützig und leitet 100% der Spenden weiter.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Fragen? Melde Dich gern bei Leonie unter lge@betterplace.org oder 030 76 76 44 88 42.

Geschrieben von am 7.08.2014. Zuletzt aktualisiert am 7.08.2014.

Hurra! 1000 Zeitspenden auf betterplace.org

Nur 19 Monate nach dem Start unserer Zeitspenden-Plattform haben wir jetzt schon über 1000 Zeitspenden-Gesuche. Monatlich registrieren sich durchschnittlich also mehr als 50 Neue!
Klar, Ehrenamtliche können bei uns knapp 14.000 verschiedene Angebote durchstöbern, finden und die Organisationen kontaktieren. Davon kommt allerdings ein Großteil über die Aktion Mensch. Nun hat sich das 1000. Angebot direkt auf betterplace.org angemeldet. Das freut uns natürlich riesig!

Armenia

(mehr …)

Geschrieben von am 6.08.2014. Zuletzt aktualisiert am 6.08.2014.

Unsere Berlin-Botschafter stellen sich vor. Teil 2: das Kommunikationsteam

In verschiedenen Städten in Deutschland sind seit dem letzten Jahr engagierte Freiwillige als Botschafter von betterplace.org unterwegs, so auch an der Spree. Über das Berliner Kommunikationsteam berichtet unsere Berlin-Botschafterin Anne. Du möchtest auch Botschafter/in werden? In unserem Blog erfährst Du, wo und wie Du uns unterstützen kannst.

 

Geschrieben von am 6.08.2014. Zuletzt aktualisiert am 6.08.2014.

Die neue Startseite von betterplace.org – jetzt mit Sahnetörtchen!

Also im übertragenen Sinne. Denn auf der neuen Startseite von betterplace.org haben wir die besten Projekten und Zeitspenden für Dich rausgesucht.

Bildschirmfoto 2014-07-11 um 12.34.20

⌲ Spende noch einfacher für Dein Thema:
Aus zehn nach Anlass und Aktualität ausgewählten Themen- und Regionalportalen kannst Du Dir die besten Projekte anzeigen lassen.

Bildschirmfoto 2014-07-11 um 12.37.43

⌲ Unterstütze Projekte in Deiner Nähe:
Ihr wollte Euch vor der eigenen Haustür engagieren? Dafür könnt ihr Euch nun ganz genau anzeigen lassen, welche Projekte in Eurer unmittelbaren Nähe aktiv sind und Hilfe benötigen.

Bildschirmfoto 2014-07-11 um 12.38.50

⌲ Was den anderen gefällt:
An dieser Stelle zeigen wir die aktuell beliebtesten und erfolgreichsten Projekte. (So funktioniert das Ranking auf unserer Plattform.)

Bildschirmfoto 2014-07-11 um 12.41.23

⌲ Spende Deine Zeit:
Hier seht ihr ab sofort drei aktuelle und attraktive Projekte, für die ihr euch ehrenamtlich engagieren könnt.

Kategorien: Plattform
Geschrieben von am 24.07.2014. Zuletzt aktualisiert am 24.07.2014.

Mach Deine Stadt zum better place: ehrenamtliche Botschafter gesucht!

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Wiesbaden – schon in fünf deutschen Städten helfen Botschafterteams von betterplace.org sozialen Projekten, die Power des Internets zu nutzen. Weil das so gut klappt, suchen wir nun auch in anderen Städten Botschafter – wir suchen Dich! Lokale Projekte in Bremen, Frankfurt, Freiburg, Leipzig, München, Münster und Stuttgart warten auf Dein Internet-Know-how.

botschafter

Worum geht’s genau?

  • Viele soziale Projekte sind noch etwas wackelig auf den digitalen Beinen. Deshalb zeigst Du Projekten aus Deiner Stadt vor allem, wie sie betterplace.org kostenlos nutzen können, um Geld- und Zeitspenden zu sammeln. 100 % aller Spenden werden weitergeleitet.
  • Du organisierst kleine Veranstaltungen, auf denen sich Interessierte über zeitgemäßes soziales Engagement austauschen und sich vernetzen können.
  • Du übernimmst die redaktionelle Betreuung des Städteportals www.DeineStadt.betterplace.org, das lokale Initiativen transparent darstellt.
  • Du bringst Deine eigenen Ideen ein und teilst Deine Erfahrungen mit uns und den anderen Botschafterteams von betterplace.org.

schland-ausschnitt

Was hast Du davon?

  • Du wirst der Teil der Botschafter-Bewegung von betterplace.org, yeah!
  • Du hast ein eigenes Budget zur Verfügung – für Veranstaltungen und eigene Ideen.
  • Wir sind immer für Dich da und unterstützen Dich von Berlin aus.
  • Du bekommst ein cooles Starterpaket: T-Shirt, Visitenkarten, Flyer und Infomaterialen – und natürlich das nötige Wissen rund ums Thema Online Fundraising.
  • Du legst gemeinsam mit einem Botschafterteam los: Wir stellen den Kontakt zu anderen Engagierten aus Deiner Stadt her. Oder Du bringst Deine eigenen Leute mit an Bord.

(mehr …)

Geschrieben von am 15.07.2014. Zuletzt aktualisiert am 29.07.2014.